In den zehn Ausgaben dieser Serie haben wir erläutert, welche Leistungen die Gesetzlichen Krankenkassen bieten und dass sie sich durchaus erheblich voneinander unterscheiden können. Dabei ist aber immer eines sichergestellt: Durch ein definiertes Mindestspektrum an Leistungen erhält jeder Versicherte bei jeder Krankenkasse immer alle notwendigen Leistungen. Dass wichtige Leistungen einfach fehlen – was z.B. bei der Wahl eines Billigtarifs der Privaten Krankenversicherung durchaus der Fall sein kann – kann hier keinesfalls geschehen! Das gibt Sicherheit beim Wechsel der Krankenkasse.

Anzeige

Rund 78 Euro für einen vermittelten Vertrag

Für den Versicherungsvertrieb stellt sich die Frage, warum dieses Potential von rund 70 Mio. gesetzlich Versicherten bislang in den allermeisten Fällen nicht genutzt wird. Sicherlich ist es oft die fehlende Kenntnis der jeweiligen Unterschiede und der geringe Verdienst bei der Vermittlung von Mitgliedschaften. Wobei dieser durchaus gegeben ist: Bis zu rund 78 Euro werden im Maximum von den Kassen je zustande gekommener Mitgliedschaft an gewerblich tätige Vertriebspartner ausgezahlt.

Das ist verglichen mit der PKV natürlich nichts – aber verglichen mit den Provisionen z.B. für die Vermittlung einer KFZ-Versicherung gar nicht mal schlecht. Vor allem angesichts der Tatsache, dass keinerlei Schadensfälle zu bearbeiten sind! Und ja: Die Vergütung erfolgt nur einmalig beim Wechsel selbst – die Zahlung von Bestandsvergütungen ist den Gesetzlichen Krankenkassen durch die Aufsicht ausdrücklich untersagt worden!

Gesetzliche Krankenkasse als Türöffner beim Kunden

Letztlich aber muß man realistisch festhalten, dass es bei der Vermittlung von Gesetzlichen Krankenkassen einerseits um einen Service im Rahmen der Rundum-Betreuung geht – und um einen Türöffner beim Kunden! Denn die Kunden von Versicherungsvermittlern sind schon immer mit einer Reihe von Themen angesprochen worden – aber ziemlich sicher noch nie mit der Frage, ob sie von ihrer Gesetzlichen Krankenkasse mehr Leistungen oder Geld zurück haben wollen, ohne dafür auch nur einen Cent mehr bezahlen zu müssen!

Anzeige

Spätestens das ist der von vielen Vermittlern gesuchte Gesprächseinstieg, um wieder Termine beim Kunden zu bekommen. Auch kann durch geschickte Nutzung von Bonusprogrammen mit Barauszahlung, Wahltarifen mit Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit und ggfls. Beitragsprämien durchaus Budget geschaffen werden, das sinnvolle Zusatzversicherungen finanziert.