DA Direkt schhaft neues Ressort

René Billing soll Vorstand Produkte und Analytics der DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG werden. In dem neu geschaffenen Vorstandsressort soll er den weiteren Ausbau des Sachversicherungsgeschäfts sowie die Weiterentwicklung der Bereiche Pricing und Data Analytics verantworten. Bisher hat er dies in seiner Rolle als Head of Product, Pricing & Analytics vorangetrieben.

KMUs und Cyber-Angriffe

Für ihr eigenes Unternehmen schätzen lediglich 38 Prozent der Befragten in kleinen und mittelständischen Unternehmen das Risiko eines Cyber-Angriffs als „eher hoch“ oder „hoch“ ein. Das geht aus einer HDI-Studie zu Cybersicherheit hervor.

BD24 Berlin Direkt mit neuem Vorstand

Mit Wirkung zum 18. Mai 2022 ist Tobias Blodau Mitglied des Vorstands der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG (Berlin Direkt). Er folgt auf Dr. Mirko Kühne, der das Unternehmen zum 1. Juli 2022 auf eigenen Wunsch verlassen wird, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen.

Gewinner des insureNXT Innovators Awards

Die Preisträger des ersten insureNXT Innovators Awards stehen fest. Eine Zusammenarbeit der Kärtner Landesversicherung (KLV) mit SCOR und Fjuul, eine branchenübergreifende Kooperation von IBM und Nect sowie das Plattform-Start-up Penni.io. Bereits im Vorfeld hatte das Auditorium auf der digitalen insureNXT impulse Parametrix Insurance zum Publikumsgewinner gekürt.

CyberDirekt erweitert E-Learning-Plattform

CyberDirekt hat das eigene E-Learning-Angebot erweitert. Ab sofort soll es zwölf unterschiedliche IT-Sicherheitstrainings geben.

Startschuss für das Mobility Technology Center

Die Versicherer Ergo, Munich Re, in-tech und Professor Markus Lienkamp haben gemeinsam das Mobility Technology Center (MTC) in München gegründet. Das Dienstleistungsunternehmen soll Unternehmen aus der Automobil-, Mobilitäts- und Versicherungsbranche unterstützen, die Risiken der neuen Mobilität versicherbar zu machen und Produkte, Technologien und Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Generali mit höheren Beitragseinnahmen

Die Generali hat im ersten Quartal das Jahres die gebuchten Bruttobeiträge um 6,1 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro steigern können. Beim Konzernergebnis ging es im Vergleich zum Vorjahr um 75 Millionen Euro auf nun 727 Millionen Euro abwärts. Das sei auf Wertminderungen durch Investitionen in Russland zurückzuführen.

KMU und Gewerbeversicherungen

Nur ein Viertel der deutschen Klein- und Kleinstunternehmer plant Mehraufwendungen für Gewerbeversicherungen. Weniger investieren wollen knapp 10 Prozent der Befragten, darunter Unternehmer aus der Gastronomie mit 29 Prozent. Das geht aus einer Umfrage des Münchener Insurtechs Finanzchef24 hervor.