VersicherungsfunkUpdate vom 26.01.2022

„Rente mit 63“ wird immer teurer

Die „Rente mit 63“ wird immer beliebter und erzeugt damit auch deutliche Mehrkosten. Pro Monat müssen mehr als drei Milliarden Euro für die vorzeitige abschlagsfreie Rente für besonders langjährig Versicherte gezahlt werden, wie aktuelle Daten der Rentenversicherung zeigen. Seit Einführung haben schon 1,74 Millionen Ruheständler von der „Rente mit 63“ Gebrauch gemacht. Das sind 340.000 mehr, als von der Politik ursprünglich kalkuliert.

ver.di fordert Gehaltserhöhung und Rechtsanspruch auf Homeoffice

Morgen werden die Tarifverhandlungen für die rund 160.000 Beschäftigten im Innendienst der privaten Versicherungswirtschaft aufgenommen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert eine Erhöhung der Gehälter um fünf Prozent und eine Einmalzahlung von 600 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Überdies soll ein Rechtsanspruch auf Homeoffice, eine Verbesserung der Überstundenvergütung von Teilzeitkräften und eine Verlängerung der auslaufenden Tarifvereinbarung zur Übernahme von Auszubildenden durchgesetzt werden.

SdV verbessert VSH-Tarife

Die Schutzvereinigung deutscher Vermittler von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen e.V. (SdV) hat die VSH-Tarife „Secure“ und „Select“ in ihrem Rahmenvertrag mit der VHV Allgemeine Versicherung AG angepasst. Für Bestandskunden sollen sich dadurch alle Selbstbehalte halbieren. Der Beitrag bleibt jedoch stabil. Bei Schadenfällen, die nach Beendigung der Vermittlertätigkeit reguliert werden, entfällt die Selbstbeteiligung sogar ganz. Für Neukunden soll die Summen- und Konditionsdifferenz-Deckung beitragsfrei sein.

DIHK: Weniger Versicherungsvermittler

Die Zahlen im Vermittlerregister der Deutschen Industrie-und Handelskammern (DIHK) sind wieder geringer ausgefallen als vor Jahresfrist. Damals hatte die Zahl der Vermittler noch bei 197.437 Personen gelegen. Anno 2022 sind es nur noch 192.789 Personen. Das sind 4.648 Personen weniger. Vor allem die Vertreter mussten herbe Verluste hinnehmen. Aktuell sind 112.312 Vertreter gemeldet und damit 5.832 weniger als vor einem Jahr.

Ergo-Tochter & Handy-Sofortschutz

Nexsurance hat den seinen Handy-Sofortschutz gestartet und bewirbt diesen aktuell. Mit der Police will die Ergo-Tochter auch bei Displayschäden leisten, die schon bestehen. Überdies könnten zusätzliche Leistungen bei Raub, Diebstahl oder Einbruchdiebstahl, Fall-, Bruch-, Sturz- oder Unfallschäden sowie Wasser-, Feuchtigkeits- oder Überschwemmungsschäden eingeschlossen werden.

ALH-Gruppe steigert Beitragseinnahmen

Die ALH Gruppe hat im Geschäftsjahr 2021 die gebuchten Brutto-Beiträge um nahezu fünf Prozent auf 2,91 Milliarden Euro erhöhen können. Allein das Neugeschäft der Alte Leipziger Lebensversicherung sei im Vergleich zum Vorjahr um mehr als acht Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gestiegen. Dazu hab insbesondere die betriebliche Altersvorsorge mit einem Plus von 34 Prozent im laufenden Beitrag beigetragen. Bei der Halleschen Krankenversicherung sei ein Plus im Neugeschäft von über drei Prozent eingefahren worden. Auch die Alte Leipziger Versicherung blickt auf höhere Beitragseinnahmen zurück. Dies sei hauptsächlich auf die Gewerbe-Sparten zurückzuführen.

Netfonds: IT-Vorstand verlängert

Die Netfonds AG hat den Kontrakt mit Vorstandsmitglied und IT-Vorstand Dietgar Völzke vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Völzke hatte unlängst bei der IT-Auszeichnung "Deutschlands beste CIOs des Jahres 2021" in der Kategorie Mittelstand einen Platz unter den besten 20 Teilnehmern belegt.

Agrarminister wollen Absicherung vor Wetterrisiken

Im Rahmen der Amtschefkonferenz haben sich die Landesagrarminister klar zum Schutz vor Wetterrisiken positioniert. Diese solle über die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) gefördert werden. Dazu müsse der Bund Finanzierungsmittel zur Verfügung stellen und die betriebliche Risikoabsicherung unterstützen.

Krankenkassen im Vergleich bei Finanztip

Im aktuellen Finanztip-Vergleich haben die Krankenkassen HKK, IKK Classic, Big direkt gesund, BKK VBU und Energie-BKK das beste Gesamtpaket unter 16 überregionalen Krankenkassen. Diese fünf Anbieter haben in der Gesamtwertung aus insgesamt 25 bewerteten Leistungsmerkmalen sehr stark abgeschnitten. Verglichen hat die Experten-Redaktion die Krankenversicherungen in den Kategorien Beitrag, Service, Vorsorge, Zähne, Familie, alternative Heilmethoden, Bonusprogramm und Transparenz.

claimsforce verstärkt sich

Das Insurtech claimsforce hat Alexander Yanakiev an Bord geholt. Der Informatiker ist seit Januar 2022 Vice-President Product (VP Product) und soll künftig das Produktmanagement des Unternehmens leiten. Yanakiev war vorher unter anderem bei Deposit Solutions und AboutYou tätig.

Helvetia überarbeitet Hausratversicherung

Mit einer neuen Hausratversicherung kommt die Helvetia Deutschland um die Tür. Die Police gibt es in drei Varianten. So soll nun unter anderem der Diebstahl von Fahrrädern, deren Anhänger sowie nicht versicherungspflichtiger Pedelecs bis 10.000 Euro abgesichert werden können. Zudem sollen Schäden durch wildlebende Tiere bis 10.000 Euro und durch eigene Haustiere bis 2.000 Euro inkludiert werden können.