Solch einen Ausnahmezustand haben gerade neue Generationen wie Millennials oder Generation Z noch nicht erlebt; genauso aber auch viele Unternehmen noch nicht - wahrscheinlich noch nie. Es sind Zeiten der besonderen Art, in welchen wir dazu aufgefordert werden, soziale Kontakte zu vermeiden, um etwas für die Gesamtheit zu tun. Das bedeutet für Unternehmen auf neue, jedoch zum Teil bereits fest etablierte Konzepte wie Social Business Collaboration (Homeoffice, Soziale Netzwerke, Collaboration Tools, etc.) zu setzen.

Anzeige  

 

Francesco Ferreri ist Co-Founder und Managing Partner von UNIKUNIKEs sind Gegebenheiten, in welchen Leadership, also die Führungskräfte in Unternehmen, mehr denn je eine Schlüsselrolle spielen und Unternehmen darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie an die Grenzen in ihrer Nachhaltigen Transformation stoßen. Die nachhaltige Transformation ist essentiell, da sie die stetig Veränderung eines Unternehmens widerspiegelt; und diese muss nachhaltig, also langfristig gedacht sein.

Auch das Verständnis über individuelle Interest Journeys, intern (Mitarbeiter, Bewerber) als auch extern (Kunden, Einkäufer, Nutzer) wird erneut an oberste Stelle katapultiert, da sich eben diese Journeys von einem auf den anderen Tag grundlegend verändern. Mit Journeys sind die unterschiedlichsten und individuellen Wege von Zielgruppen vom Erstkontakt bis hin zum gewünschten Abschluss, wie beispielsweise der Abschluss einer Versicherung, gemeint. Eine Bewerber Journey als Beispiel einer internen Interest Journey zeigt den Weg von der ersten Bekanntheit eines potenziellen Arbeitgebers bis hin zum Abschluss des Arbeitsvertrags.

Benjamin Ferreau ist Co-Founder und Managing Partner von UNIKUNIKEs geht um die Customer Experience, und darum, die Bedürfnisse der (unbekannten) Kunden zu verstehen. Denn: nur wer sie versteht, hat die Chance sie zu begeistern - und eben diese Begeisterung spiegelt sich in den Micro-Conversions, den Zwischenzielen bis hin zur Macro-Conversion, der Umsatzsteigerungen wider.

Es sind daher genau diese Zeiten, in welchen man seinen (digitalen) Status quo erkennen und sich über neue Geschäftsmodelle Gedanken machen sollte bzw. muss; Weil es weitergeht - nur anders.

Die Nachhaltige Transformation inkludiert drei wesentlich Aspekte, um einem Unternehmen eben eine langfristige Daseinsberechtigung sowie Wettbewerbsfähig zu ermöglichen: Die essentiellen Treiber sind: Digitalisierung, Digitale Disruption sowie Culture & Value!

Anzeige  

 

Die Autoren: Benjamin Ferreau & Francesco Ferreri sind Co-Founder und Managing Partner von UNIK, ein Inkubator, um inkrementelle und disruptive Geschäftsmodelle für den Mittelstand zu kreieren. Darüber hinaus sind sie die Co-Leads & Initiatoren von plenum.unik, die Digital-Unit der plenum AG, die auf Basis des One-Project-Enablings Ansatzes dem Mittelstand dabei hilft “digitale Fragestellungen“ iterativ zu beantworten.