Ende 2016 musste auch die Inter Lebensversicherung ihre Überschüsse für 2017 nach unten korrigieren. Der Versicherer senkte den laufenden Zins um 0,25 Prozentpunkte. Damit lag die laufende Verzinsung 2017 bei 2,5 Prozent.

Anzeige  

 

Für 2018 vermeldet der Versicherungskonzern nun stabile Überschüsse. So solle nach Angaben des Unternehmens im kommenden Jahr eine laufende Verzinsung von 2,5 Prozent auf die Versichertenkonten fließen. Auch die gesamte Verzinsung liegt im kommenden Jahr unverändert bei 3,09 Prozent. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

„Wir sehen ein kleines Licht am Ende des Niedrigzinstunnels, das auf eine Entspannung der europäischen Geldpolitik hindeutet. Noch sind die niedrigen Zinsen für Vorsorgesparer und Anleger aber eine ziemliche Herausforderung. Wer attraktive Renditen erwirtschaften und gleichzeitig fürs Alter vorsorgen will, ist bei der Lebensversicherung nach wie vor gut aufgehoben“, sagte Vorstandssprecher Matthias Kreibich.