Was ein Ergo-Sprecher kurz vor 19:00 Uhr am Freitagabend gegenüber dem Versicherungsboten bestätigte, Gerüchte hielten sich seit mehreren Tagen, ist nun offiziell: „Torsten Oletzky verlässt die Gesellschaft zum Jahresende.“ Nachfolger als Ergo-Chef werde Markus Rieß, zurzeit Vorstands-Chef der Allianz Deutschland, „der zugleich auch in den Vorstand von Munich Re berufen werden soll“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Bezüglich Rieß befinde Ergo sich „in fortgeschrittenen Gesprächen“.

Ergo: Rieß wird Vorstandsvorsitzender

Zum Aufrücken Rieß' auch in den Vorstand der Munich Re sagt deren Vorstands-Chef Nikolaus von Bomhard, zugleich Vorsitzender des Ergo-Aufsichtsrats: Die Zeit ist gekommen, das Zusammenwachsen der verschiedenen Geschäftsfelder von Munich Re nun auch durch eine Präsenz der ERGO im Vorstand der Muttergesellschaft abzubilden“; so zitiert es Ergo in ihrer Pressemitteilung. Das passt: Ohne einen zusätzlichen Rang und Sitz im Vorstand der übergroßen Ergo-Mutter Munich Re hätte sich Rieß hierarchisch kaum verbessert.

Bei der Allianz scheint Markus Rieß bereits „frei“ zu sein: Bereits am 9. Juni, wenn beide Aufsichtsräte von Ergo und Munich Re tagen, könne Allianz-Mann Markus Rieß in beide Vorstände der Unternehmen berufen werden, berichtet Ergo. Zuletzt hatte Rieß bei der Allianz allerdings keine allzu gute Figur gemacht; repräsentierte er als Deutschland-Chef doch auch die Unternehmens- und wohl auch seine Entscheidung, im 125 Jahr des hoch erfolgreichen „Blauen Riesen“ keinen Jubiläumsbonus an die Allianzler zu zahlen. Stattdessen gibt es eine Uhr.

Ergo-Chef Oletzky scheidet „auf eigenen Wunsch" aus

Dr. Torsten OletzkyDr. Torsten OletzkyDr. Torsten OletzkyErgo GruppeErgo sagt gegenüber der Presse, Oletzky scheide „auf eigenen Wunsch, aus persönlichen Gründen und im besten Einvernehmen“ zum Jahresende aus. Im Intranet von Ergo schreibt Torsten Oletzky, der seit 2004 Vorstand und seit 2008 dessen Vorsitzender war, „nach 16 sehr intensiven Jahren bei Ergo (…) werde ich aus persönlichen Gründen den Vorstandsvorsitz von Ergo abgeben.“ Weiter meint der scheidende Ergo-Chef: „dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, loszulassen und den Weg für einen Nachfolger frei zu machen.“

Unterdessen bestätigte die Allianz nach Angaben rp-online, Markus Rieß sei zuvor „in der engeren Wahl für den Vorstandsvorsitz der Holding gewesen", den am 7. Mai 2015 Oliver Bäte übernehmen wird. Das Vorstandsmandat von Rieß werde "im gegenseitigen Einvernehmen und entsprechend seiner Bitte" beendet.“ Zum neuen Deutschland-Chef der Allianz werde Manfred Knof bestellt; bereits 2011 Allianz-Vorstand für Betrieb und Schaden.

Ergo Gruppe