2006 hatte der Hannoveraner Talanx-Konzern die Gerling-Versicherungsgruppe übernommen. In den ersten Jahren nach der Übernahme hatte es der Konzern verpasst die Strukturen von HDI und Gerling zusammenzuführen. Durch teilweise doppelte Produktangebote und Abteilungen war es zu hohen Kosten gekommen.

Anzeige  

 

Talanx: Marke Gerling verschwindet

Bereits 2012 zog Talanx die Notbremse und forcierte den Abschied des Namen Gerling. Damals betraf dies lediglich den Bereich des Privat- und Firmenkundengeschäfts. Lediglich im Bereich der Industrieversicherungen sollte es weiterhin HDI-Gerling heißen. Hier habe der Name Gerling einen guten Leumund. In diesem Bereich galt der Gerling-Konzern, vor der Übernahme, zu den Marktführern in Europa. Parallel dazu wurde ein Sparpaket angestossen, dass jährlich 245 Millionen Euro frei machen sollte.

Nun verabschiedet sich Talanx komplett von der Marke Gerling. Schließlich trage der Geschäftsbereich Industrieversicherung der Talanx-Gruppe seiner wachsenden Internationalisierung Rechnung, heißt es in einer Pressemitteilung. Inzwischen ist dieser Geschäftsbereich in 17 europäischen Ländern mit eigenen Standorten vertreten. Das „Global Network“ erstreckt sich über Einheiten der Gruppe und Netzwerk-Partner auf mehr als 130 Länder. Dies mache eine Umfirmierung in eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE) notwendig.

Industrieversicherung wird umfirmiert in Europäische Aktiengesellschaft

Mit dem Wechel der Gesellschaftsform von einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht (AG) in eine Europäische Aktiengesellschaft wird sich auch der Name ändern. So will sich Talanx künftig auf den Namen HDI fokussieren. Immerhin firmieren die meisten Erstversicherungseinheiten der Talanx-Gruppe im In- und Ausland als HDI und die Marke habe eine mehr als hundertjährige Tradition in der Versicherungswirtschaft.

Anzeige  

 

Resultierend daraus wird die HDI-Gerling Industrie Versicherung AG künftig als HDI Global SE auftreten. Die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen und Änderungen sollen nach derzeitigen Planungen voraussichtlich zum Jahreswechsel 2015/2016 vollzogen sein.

Talanx AG