Überschwenglich feierten die Social Media Verantwortlichen den Überholvorgang:

Anzeige

//

Mit nun 8,68 Millionen Versicherten hat die TK die Barmer GEK vom Thron gestossen. Der Dienst für Gesellschaftspolitik (dfg) hatte die neuen Zahlen veröffentlicht, die mittlerweile von beiden Krankenkassen bestätigt worden. Noch im Dezember hatte die Barmer GEK rund 7000 Versicherte mehr.

Barmer GEK bleibt trotz der neuen Zahlen entspannt

Barmer GEK-Sprecher Athanasios Drougias blickte entspannt auf die Ablösung als Marktführer: „Die meisten Versicherten zu haben ist schön, aber nicht wettbewerbsentscheidend.“, erklärte er gegenüber dem dfg. Noch schaut die Welt bei der Barmer GEK gelassen aus. Schließlich hat sie weiter mehr zahlende Mitglieder als der Wettbewerber.

Ein großer Grund für die Stärke der TK ist die Auszahlung der Prämie von 160 Euro. Immerhin war für viele gesetzlich Versicherte in Zeiten der Zusatzbeiträge der größte Wechselgrund - ein erhobener Zusatzbeitrag. Da liegt es nahe, dass sich viele Versicherte auch oder gerade wegen der ausgezahlten Prämie für die TK entscheiden.

Die TK hatte schon 2013 eine Prämie für Mitglieder versprochen: Wer mindestens seit dem 1. Mai diesen Jahres versichert war, dem wurden pro Monat 10 Euro ausgezahlt, d.h. insgesamt 80 Euro für das Jahr 2013. Hinzu kommt die Prämie für 2014 - wer am 1. Januar beitragszahlendes TK-Mitglied ist, erhält ebenfalls einmalig 80 Euro. Für Kunden, die 2013 und 2014 Mitglied der Kasse waren, ergibt sich zusammen eine Prämie von 160 Euro.

Dienst für Gesellschaftspolitik (dfg)