Auch die Webseiten der Unternehmen sind ausbaufähig, erläutert die Quisma-Studie, denn die Unternehmen müssen nicht nur über Suchmaschinen gefunden werden. Optimierte Webseiten erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher auch Versicherungen abschließen. Vertrauensbildende Maßnahmen, wie Testsiegerlogos, Telefonnummern und Kundenbewertungen sowie die Seitenstruktur selbst, in Hinblick auf Produktübersicht, Aufbau und Design sowie in der emotionalen Ansprache, sind ausbaufähig. Gute Ergebnisse erzielten asstel.de und hannoversche.de. Auf die mobile Kultur reagiert bisher nur ergo.com.

Anzeige

Der ideale Aufbau einer Webseite: Asstel zeigt, wie es gehtDer ideale Aufbau einer Webseite: Asstel zeigt, wie es geht Der ideale Aufbau einer Webseite: Asstel zeigt, wie es geht: (1) Hotline ist im sichtbaren Bereich positioniert. (2) Produktübersicht mit Bildern, die den Besucher den tieferen Seiteneinstieg vereinfachen. (3) Überschrift, die das Produkt wiedergibt. (4) Bild mit sehr hoher Emotionalität sowie Integration des Trust-Logos in Nähe des Call-to-Action-Buttons „Jetzt informieren“. (5) Integration der Trust-Logos. (6) Darstellung der Kundenbewertungen.© Quisma

Grundsätzlich unterliegen die Suchanfragen für Versicherungsprodukte starken saisonalen Schwankungen. Zum Jahresende ist die Nachfrage am größten. Wer dann optimal platziert sein will, sollte bereits im Sommer SEA-Kampagnen führen und die Webseiten optimal ausbauen.