Die Finanzgruppe W&W wird ihren Vorstand vergrößern. Hintergrund seien unter anderem der deutliche Ausbau des Geschäfts sowie die steigende Bedeutung von Regulatorik und Compliance. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

Dazu hat der Konzern ein neues Ressort innerhalb des Vorstands geschaffen. Dieses solle die Bereiche Controlling, Compliance und Konzern-Risikomanagement umfassen. Die Leitung des neuen Ressorts soll Jürgen Steffan übernehmen. Der gelernte Bankkaufmann ist seit 2006 als Finanzvorstand der Wüstenrot Bausparkasse und seit 2013 auch als Generalbevollmächtigter der W&W AG tätig. Davor war der Bankfachwirt in leitenden Funktion unter anderem bei der BHF-Bank und der Bausparkasse Schwäbisch Hall aktiv.

Damit besteht die Führungsriege nun aus Jürgen A. Junker (CEO), Michael Gutjahr (Rechnungswesen und Kapitalanlagen), Jens Wieland (IT und Operations) sowie Jürgen Steffan.

Anzeige  

 

Einhergehend mit dem Wechsel von Jürgen Steffan in Richtung Konzern-Vorstand soll Matthias Bogk in den Wüstenrot-Vorstand aufsteigen und dort den frei gewordenen Posten übernehmen. Der Diplom-Betriebswirt ist bereits seit 2001 für die Finanzgruppe tätig. Seit 2013 leiteten der 41-Jährige das Controlling der Bausparkasse.