Seit einigen Jahren gab es in Mitteldeutschland keine Messe für Versicherungsmakler und Finanzanlagenvermittler mehr. Was hat Sie bestärkt den Vermittlertag VIFIT auch 2017 durchzuführen?

Anzeige

Nach dem erfolgreichen Start 2016 erhielten wir von Ausstellern und Besuchern ein sehr positives Feedback, welches uns bestärkte, den VIFIT zu einem Branchentreff in Mitteldeutschland und zu einem festen Bestandteil im Kalender der Produktanbieter und der Vermittler weiter zu entwickeln.

Wie ist die Entwicklung im Vergleich zu 2016?

Mit 72 Unternehmen konnten wir die Zahl der Aussteller gegenüber 2016 um 20 Prozent steigern. Die Unternehmen erkennen zunehmend das große Potential der Region Mitteldeutschland. Hier können sie mit wenig Ressourcen eine große Reichweite erzielen. Das hören wir immer wieder in den Gesprächen.

Wofür steht die Abkürzung VIFIT und welche Werte soll die Messe vermitteln?

Der Name VIFIT steht für Versicherungs-, Investment- Finanzierungs- und Immobilientag. Dies wird auch bei der Ausstellerübersicht deutlich. Zur Zeit ist die Mehrzahl der Aussteller Versicherungsunternehmen, allerdings finden sich bereits im zweiten Jahr eine gute und sehr interessante Auswahl von Kapitalanlagegesellschaften, Finanzierungsvermittler, Fintechs , Softwareanbieter und Servicegesellschaften unter den Ausstellern.

Neben den 19 Fach-Vorträgen (a 25 min.) der Aussteller gehen wir in diesem Jahr stark auf den Wandel in der Branche ein und werden zu den aktuellen Themen Input liefern können. Mit Rechtsanwalt Norman Wirth haben wir einen ausgesprochenen Kenner dieser Materien gewinnen können. Er wird den Besuchern zum Thema Quo Vadis Makler 2018 (IDD, MIFID, Digitalisierung) Rede und Antwort stehen.

Mit welchen Highlights können die Besucher noch rechnen?

Als weiteren Keynote-Speaker dürfen wir Börsenkorrespondent Mick Knauff ankündigen, der Vielen bestimmt mit seinen Liveberichten, unter anderem für N24, aus dem Frankfurter Handelssaal bekannt ist. Er wird einen lebendigen und aktuellen Lagebericht zu den Börsen, zur Politik und über die Wirtschaft halten. Ganz nebenbei hat er „Die geilste Stimme im deutschen Fernsehen!“ , sagt Oliver Welke in der ZDF heute show. (lacht)

Warum ist ein Besuch für regionale Makler Pflicht?

Makler und deren Maklerbetreuer nutzen mit dem VIFIT ihren Heimvorteil. Denn dieses regionale Format und der gewählte Zeitpunkt ist eine hervorragende Möglichkeit, in persönlichem Kontakt alle relevanten Themen rechtzeitig vor dem Jahresendgeschäft zu besprechen beziehungsweise vorzustellen. Dabei sparen alle ihre kostbare Zeit und unnötige Reisekosten.

Gibt es schon Planungen für das kommende Jahr?

2018 planen wir noch mehr Kapitalanlagegesellschaften und weitere Serviceanbieter als Aussteller von den Vorteilen dieser regionalen Messe- Plattform begeistern zu können. Der VIFIT-Termin steht auch schon fest. Es wird der 06.09.2018 sein.