Das Coronavirus hat deutsche Unternehmen und die Wirtschaft vor große Herausforderungen gestellt. Die Auswirkungen machen sich hier nicht nur in Supermärkten bemerkbar, auch Unternehmen leiden unter den Folgen. Aktienmärkte befinden sich im Tiefgang, Fehltage und Homeoffice nagen an der Produktivität einzelner Firmen.

Anzeige  

 

Um das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter nicht zu verlieren, ist sowohl die richtige interne als auch externe Kommunikation entscheidend. In Krisenzeiten ohne Kommunikationsstrategie auszuharren ist unterlassene Unternehmensführung. Die aktuelle Situation: Eine Kommunikation der Extreme. Es wird auch nun für jeden unmissverständlich klar, dass ein Umdenken im Hinblick auf neue Kommunikationswege und Arbeitsstrukturen stattfinden wird. Unternehmen, die frühzeitig auf die digitale Kommunikation gesetzt haben, habe den Absprung leichter ins Home-Office und damit in den digitalen Meeting-Raum zu Mitarbeitern und Kunden geschafft.

Wir stehen vor sozialen, persönlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Doch eines ist klar geworden, die Digitalisierung schafft nicht den Menschen ab, sondern dieser ist vielmehr gefragt, digitale Möglichkeiten zu gestalten und wertvoll einzusetzen. Ein Virus macht uns deutlich, wie viral Themen gehen können. Das heißt, in Zeiten von höher, schneller und weiter... hat auch die Kommunikation an Dynamik und Agilität gewonnen. Vieles funktioniert nicht mehr so, wie es einmal funktioniert hat - Marketing, Vertrieb etc.

FACT-TO-ACT 1: Kommunikation + Digitalisierung = Zeitgewinn.

Aktuell zeigt sich sehr deutlich: Unternehmenskommunikation ist umsatzrelevant und bedeutet „Kraft des Faktischen“. Kommunikation beruht immer auf klaren Aussagen. Ein Gefühl der Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter, das Vertrauen schafft sowie Stabilität für das Unternehmen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung gewinnt die Kommunikation immer mehr an Agilität und genau hier liegt auch die Chance. Es ist wichtig, diese effizient und zielorientiert zu steuern. Das heißt, fordern Sie ein Ergebnis. Definieren Sie Ziele und Wege der Umsetzung! Setzen Sie Ihre Ideen in gelebte Kommunikation um. Handeln Sie und erzielen im besten Fall wertvollen Zeitgewinn! Eliminieren Sie Störfaktoren und fragen Sie sich: Führt mich das, was ich gerade mache - ein Meeting, ein Telefonat, eine Mail - an mein Ziel?

Erfolgreiche Kommunikation findet immer im Sinne der Zielführung statt. Das Wertvollste, was wir haben, ist Zeit. Umso wichtiger ist es, diese effizient und im Sinne der Zielführung zu nutzen. Qualität lässt sich zum Beispiel im Faktor Zeit messen und wird gerade in Krisenzeiten über den zukünftigen Wettbewerbsvorteil entscheiden. Zeit ist begrenzt. Aber was wir mit unserer Zeit machen und wie wir sie nutzen, ist grenzenlos in den Möglichkeiten. Zahlreiche Unternehmen sind derzeit mit Kurzarbeit konfrontiert. Umso wichtiger wird es sein, die Ressource „Mensch“ intelligent und effizient einzusetzen.

Meine fünf „Hacks“: Erfolgreiche Unternehmenskommunikation in Zeiten der Digitalisierung ist…

Anzeige  

 
  1. 1. VERLOCKEND für die Zielgruppe.
  2. 2. RELEVANT in der Botschaft.
  3. 3. MUTIG im Interesse der Zielsetzung.
  4. 4. KONSEQUENT in der Umsetzung.
  5. 5. UNIQUE

Fazit: Geben Sie Ihrer Zeit mehr Wert. Kommunikation ist nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern auch das entscheidende Bindeglied zwischen Geschäftsführung, Vertrieb, Marketing, Kooperationspartnern und Kunden.