Die Inter Versicherungsgruppe hat ihr Angebot im Bereich der privaten Altersvorsorge 
erweitert. Der Versicherer aus Mannheim möchte mit einer sogenannten Rürup-Rente durchstarten. Als Vorbild für die staatlich geförderte Vorsorge solle die 2016 eingeführte Privatrente "MeinLeben" dienen.

Anzeige  

 

So sollen die Beiträge komplett in klassische Anlagen oder in Fonds gesteckt werden können. Aber auch eine Mischform sei möglich. Zudem sollen Kunden jederzeit die Anlage der Beiträge wechseln können. Auch könne die Höhe der Beiträge variiert werden. Für die Auszahlung der Rente gäbe es drei Varianten. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.