Wer eine Restschuldversicherung (RSV) abschließt, will sich gegen das Risiko absichern, im Falle von Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, Unfällen oder Tod die Raten nicht mehr bedienen zu können. Doch die Kosten für die Policen können selbst zur Armutsfalle werden, so warnten Verbraucherschützer und Kritiker dieser Policen in der Vergangenheit.

Anzeige

Das liegt auch an den hohen Provisionen. Oft über Banken vermittelt, langen die Bei einer Marktstudie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatten von 31 befragten Anbietern immerhin 19 angeben, dass sie den Kundinnen und Kunden 50 Prozent und mehr vom gezahlten Beitrag als Vermittervergütung abknapsen.

Diese Ausgangssituation hat das Finanzportal kreditvergleich.net zum Anlass genommen, die Kosten von Restschuld-Policen bei elf Banken zu vergleichen. Ein Kredit über 10.000 Euro wurde durchgerechnet: mit verschiedenen Laufzeiten. Auch hier wurden teils hohe Kosten festgestellt - wenn diese sich auch von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden. Dafür haben die Tester das größte Versicherungspaket gewählt und dann die Gesamtkreditkosten mit Restschuld jenen Kosten ohne entsprechende Police gegenübergestellt.

Zwölf Monate Laufzeit am Günstigsten

Wer die 10.000 Euro Kredit binnen 12 Monaten zurückzahlen will, findet noch die preiswertesten Angebote. Die Zusatzkosten bewegten sich bei den untersuchten Kreditangeboten zwischen 160,91 Euro und 380,01 Euro. Am günstigsten im Test war das Angebot der Oyak Anker Bank, einem Frankfurter Bankhaus, das zur türkischen Oyak-Gruppe gehört. Dem entgegen mussten Kundinnen und Kunden des Barcleycard-Ratenkredites am Tiefsten in die Tasche greifen.

Doch als Faustregel gilt: Je länger der Kredit läuft, desto mehr kostet auch der Restschuld-Schutz. „Bereits bei einem 24-monatigen Kredit sehen wir, wie die Kosten explodieren“, erläutert Mario Hess, Sprecher des Finanzportals. Betrugen die Mehrkosten bei 12 Monaten im Schnitt noch durchschnittlich 2,78 Prozent, summieren sie sich nun bereits auf 6,04 Prozent im Mittel der elf getesteten Angebote. Das heißt, im Schnitt entstehen Mehrkosten von 621,02 Euro. Die Santander Bank verlangt sogar 1.056,72 Euro extra obendrauf.

Die Santander Bank sei auch die Teuerste im Test, wenn ein Kredit über 36, 48, 60 oder 96 Monate abgeschlossen werde, berichtet kreditvergleich.net. Einzig bei 84 Monaten sei die HypoVereinsbank noch teurer: Für den Restschuld-Schutz müssen hier 2.228,50 Euro extra gezahlt werden. Zudem zeigt sich, dass sich der Schnitt der Kosten deutlich verteuert, je länger der Kredit läuft:

Für 48 Monate Laufzeit müssen im Schnitt aller Restschuld-Angebote schon 10,54 Prozent mehr gezahlt werden, für 72 Monate 14,51 Prozent. Und wer den Kredit in 96 Monaten abstottern will, zahlt bereits 19,67 Prozent im Schnitt obendrauf. Der teuerste Schutz kostet hier bereits 2.641,92 Euro extra.

“Wir raten vielfach von einer Restschuldversicherung ab“, erklärt Hess und verweist auf die geringe Anzahl an Versicherungsfällen. In lediglich 0,2 bis 0,4 Prozent aller Fälle müssten die Restschuldversicherer die Kreditraten übernehmen. „Speziell bei überschaubaren Kreditbeträgen lassen sich die Mehrkosten deshalb kaum rechtfertigen.“

Provisionsdeckel kommt - aber erst im Juli 2022

Die Bundesregierung hat mittlerweile auf die hohen Kosten bei Restschuld-Policen reagiert und will zumindest die Provisionen deckeln. Die Abschlussprovision soll auf 2,5 Prozent des versicherten Darlehensbetrags begrenzt werden: wirksam aber erst ab dem 1. Juli 2022, wie das „Handelsblatt“ berichtet.

Dem „Bund der Versicherten“ geht das nicht weit genug. „Bei einem Deckel von 2,5 Prozent der Kreditsumme übersteigt die Provision in vielen Konstellationen sogar die gesamte Prämiensumme von sinnvolleren, bedarfsgerechteren und vor allem günstigeren Absicherungsvarianten (zum Beispiel Risikolebensversicherungen, Berufsunfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherungen)“, schreibt der Verband in einem Presse-Statement.

Anzeige

Hintergrundinformationen: Als Modell wurde folgender Kreditnehmer gewählt: 10.000 Euro Nettodarlehenssumme, je das größte Versicherungspaket, Antragsteller: Jahrgang 1975, verheiratet, Angestellter, 2.500 Euro monatliches Nettoeinkommen. Für den Test wurden die Mehrkosten der Restschuldversicherung für folgende Banken untersucht: Barclaycard, Consorsbank, CreditPlus, Deutsche Bank, DKB, HypoVereinsbank, norisbank, OYAK ANKER Bank, Postbank und die Santander Consumer Bank. Die Erhebung erfolgt jährlich.