Die Online-Agentur Digitalagenten GmbH hat aktuell einen Blick darauf geworfen, wie sich Versicherer und ihre angeschlossenen Agenturen bei Google bewerten lassen - und ob überhaupt. Aus gutem Grund: Laut einer Studie von BrightLocal Ltd. ist Google die am schnellsten wachsende Plattform, wenn es um Verbraucher-Bewertungen geht. Und mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent bei Suchmaschinen noch immer marktbeherrschend, wenn sich Kundinnen und Kunden über Services und Produkte informieren wollen.

Anzeige

Dass diese Bewertungen einen wichtigen Einfluss auf die Wahl des Verbrauchers haben, geht ebenfalls aus BrightLocal-Studien hervor. Bei Google kann man Unternehmen auf einer Skala von 1 Stern (richtig schlecht) bis 5 Sternen (exzellent) bewerten. 82 Prozent der Verbraucher lesen Online-Bewertungen für lokale Unternehmen: und nur etwas mehr als jeder Zweite (53 Prozent) der Internetnutzer würden ein Unternehmen mit weniger als 4 Sternen in Betracht ziehen. Sechs von zehn Nutzern (60 Prozent) erachten Skalen- und Sternebewertungen als wichtig, wenn sie einen Service wählen.

Google-My-Business-Nutzung zwischen 48 und 100 Prozent

Entsprechend dieser Ausgangsbedingungen haben die Digitalagenten die 19 größten deutschen Versicherer nach Beitragseinnahmen unter die Lupe genommen. Wobei auffällt, dass hier auch die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) eingerechnet wird. Sie ist bekanntlich kein Versicherer, sondern ein Allfinanzvertrieb - und Exklusivpartner der Generali in Deutschland. Die Untersuchung kann kostenlos auf der Webseite der Analysten heruntergeladen werden.

Der Fokus der Studie liegt darauf, wer mit seinem Exklusivvertrieb bei Google-My-Business gelistet ist und sich dort wie bewerten lässt. Entsprechend wurden zunächst die Unternehmenswebseiten der teilnehmenden Versicherer automatisiert analysiert, um deren angeschlossene Agenturen zu ermitteln. Über 40.000 Vermittlerbüros wurden so gezählt, von denen 33.000 ein Google-Profil besitzen. In die Untersuchung flossen 120.000 Kunden-Bewertungen zwischen 2010 und August 2020 ein.

Ein Ergebnis: 88 Prozent der untersuchten Vertreterbüros in Deutschland nutzten zum Erhebungszeitpunkt bereits ein Google-My-Business-Profil: Bedingung, um die Bewertungsfunktion überhaupt einzublenden. Doch zwischen den einzelnen Unternehmen gibt es große Unterschiede:

Vollständig implementiert ist Google-My-Business bei Agenturen der Allianz, Axa und Versicherungskammer Bayern (je 100 Prozent). Bei den Schlusslichtern im Ranking ist die Plattform weit weniger verbreitet, wenn auch hier die Nutzung insgesamt hoch ist: 76 Prozent der HUK-Coburg-Agenturen nutzen My-Business, bei der Sparkassen Versicherung (SV) sind es 67 Prozent und bei der DVAG sogar weniger als jeder zweite Vermögensberater (48 Prozent). Nicht aus der Studie geht hervor, ob diese Anbieter andere Bewertungskanäle bevorzugen.

Grundsätzlich zeigt sich, dass die Bereitschaft, sich von Kundinnen und Kunden online bewerten zu lassen, deutlich gestiegen ist. Versicherungsagenturen sammelten in Summe allein 2019 fast 50.000 Google-Bewertungen, 232 Bewertungen pro Tag. Damit ist der Wert in fünf Jahren um das 90-Fache gestiegen.

Im Schnitt 3,7 Bewertungen pro Agentur

Laut Studie sind pro Versicherer im Schnitt 6.422 Bewertungen aufgelaufen, wenn man alle angeschlossenen Agenturen einrechnet. Doch von den einzelnen Büros, die die Bewertungs-Option nutzen, haben nur 44 Prozent eine oder mehrere Bewertungen. Bei 56 Prozent der Vertreter ist hingegen noch keine einzige Kundenstimme abgegeben worden.

Im Schnitt kommt eine Versicherungsagentur auf 3,7 Bewertungen, wobei es auch hier deutliche Unterschiede zwischen den Gesellschaften gibt. Bei der R+V sammelt eine Agentur durchschnittlich sechs Verbraucher-Stimmen, sie ist mit diesem Wert Spitzenreiter unter den Versicherern. Büros der Ergo sind mit 4,6 Bewertungen pro Agentur ebenfalls fleißig am Stimmen-sammeln, die Allianz platziert sich mit durchschnittlich 4,5 Bewertungen je Agentur auf Rang drei.

Anzeige

Schlusslichter hinsichtlich der Frage, welcher Versicherer die wenigsten Bewertungen pro Agentur erhält, sind die Provinzial (0,9 je Agentur), VKB (0,6) sowie Alte Leipziger (0,3).