Der deutsche Fußball bleibt trotz des schwachen Abschneidens bei der Weltmeisterschaft ein Marketing-Zugpferd für Versicherer. Inzwischen sind Versicherer als Sponsoren von Bundesligisten sogar sehr beliebt. Zu den Werbepartnern aus der Assekuranz zählen unter anderem Allianz, Deutsche Familienversicherung, Barmenia, R+V, Signal Iduna und WWK.

Anzeige  

 

Auch die zweite und dritte Liga ist mit diversen Unternehmen aus der Versicherungswirtschaft gespickt. So zählen unter anderem die Bayerische, HanseMerkur, HDI, Nürnberger und Fonds Finanz zu den Sponsoren.

Nun vermeldet die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen den Einstieg beim Karlsruher SC. Dort soll der Versicherer künftig als Exklusivpartner und offizieller Versicherungspartner auftreten. Bisher war die Versicherungsgruppe mit Sitz in Karlsruhe bereits als Nachwuchspartner aktiv.

Im Rahmen der Zusammenarbeit solle die Versicherungsgruppe unter anderem Werbemöglichkeiten auf TV-relevanten Werbebanden bekommen. Überdies seien weitere Maßnahmen, wie beispielsweise die Verlosung von Einlaufkindern, geplant. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

„Wir unterstützen den KSC seit mehr als 20 Jahren und unterstreichen damit unser Engagement für den Sport in der Region. Etliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BGV sind eingefleischte Fans, egal ob 1., 2. oder 3. Liga. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nun unser Engagement wieder ausdehnen können.“, erklärte Edgar Bohn, Vorstandsvorsitzender des BGV.