Eines freilich übersieht Nahles bei ihrer Anmerkung: Die einzuführende Versicherungspflicht zielt keineswegs auf die Gutverdiener, sondern gleichsam auf Freiberufler mit geringem Einkommen. Sollen diese doch zukünftig ausreichend vorsorgen müssen, um auch im Alter abgesichert zu sein. Keineswegs aber ist eine Versicherungspflicht insbesondere für gutverdienende Selbstständige in der gesetzlichen Rentenversicherung geplant, wie sie der VDK fordert, um durch höhere Beitragseinnahmen das Rentenniveau aller zu heben. Gutverdiener werden also auch weiterhin eher privat vorsorgen und damit die gesetzliche Rentenkasse nicht stützen.

Anzeige