Der Kompositversicherer Schwarzmeer- und Ostsee Versicherungs-AG und die bisherigen Vorstände Michael Schade und Alexander Jeßnitzer gehen künftig getrennte Wege. Bereits zum 30. April 2017 waren Beide aus dem Vorstand ausgeschieden.

Anzeige

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 hatte der Aufsichtsrat Arndt Gossmann und Dr. Gerd Meyer als neue Vorstände berufen. Gossmann war vorher Vorstandsvorsitzender und Konzern-CEO beim Run-off-Spezialisten DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG. Zuvor beriet er als Head of Insurance Restructuring bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zahlreiche Versicherer bei Sanierungen und Umstrukturierungen.

Meyer war bereits von August 2014 bis September 2016 als Vorstand beim Versicherer tätig und kehrt nun nach kurzer privater Unterbrechung zurück. Zuvor leitete er die Abwicklung der Hamburger Versicherungs AG und war unter anderem als Mitglied im Konzernvorstand der Gothaer Versicherung für den Vertrieb verantwortlich.

Die beiden neuen Vorstände, der Verträge bis 2018 gelten, sollen den Versicherer wieder auf Kurs bringen. Bereits im Februar 2017 hatten die Aktionäre die Kapitalbasis der SOVAG um weitere 10 Millionen Euro erhöht. Daraufhin hatte sich auch das Bonitätsrating durch die Ratingagentur A.M. Best verbessert. Aktuell werde die finanzielle Situation der SOVAG mit B+ (gut) bewertet, heißt es weiter.