Bereits jetzt zählen die beiden Bausparkassen im Deutsche Bank Konzern mit rund vier Millionen Kunden und einem Vertragsbestand von 130 Milliarden Euro zu den größten Bauspar-Anbietern in Deutschland.
Nun werden beide Bausparkassen unter dem Markennamen BHW kooperieren. Die Bausparkassen bleiben aber rechtlich selbständig und an ihren Standorten Hameln sowie Frankfurt bestehen.

Anzeige  

 

Neue Produkte 2014

Für 2014 haben die beiden Bausparkassen eine Produktoffensive unter dem Motto „Gemeinsam für Ihr Zuhause“ angekündigt. „Der Wunsch der Deutschen nach Wohneigentum ist nach wie vor ungebrochen“, so Lars Stoy, Vorstandsvorsitzender der BHW Bausparkasse, der für das Geschäftsfeld Bausparen verantwortlich zeichnet. „Wir möchten, dass sich unsere Kunden diesen Lebenstraum noch schneller, sicherer und günstiger erfüllen können. Dafür haben wir die Kompetenzen, Erfahrungen und Erfolge zweier Bausparkassen gebündelt. Das macht uns stark für die Zukunft und die Herausforderungen am Markt.“

Zu den neuen Produkten zählen:

  • BHW PrämienBausparen - ein Einsteigerprodukt, das einen festen Basiszins und marktzinsabhängige Prämien sowie einen zusätzlichen Bonus für junge Leute bietet.
  • BHW KomfortBausparen richtet sich an Kunden, die noch keine festen Pläne haben und sich die Option auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen sichern möchten.
  • BHW WohnBausparen wurde für Kunden entwickelt, die ihr eigenes Zuhause bereits konkret vor Augen haben und sich eine Finanzierung oder Modernisierung – bereits ab einem Sollzins von 1,0 Prozent - sichern wollen.
  • BHW WohnBausparen Plus ist für Kunden gedacht, die sich für eine größere Finanzierungssumme interessieren.