Die neuen Tarife V.I.P. stationär sind eine einzigartige Lösung für Personen mit einer privaten Krankenvollversicherung, die Leistungen nur in Höhe der allgemeinen Krankenhausleistungen haben und erweiterte Absicherung suchen.

Anzeige  

 

"Das ist die Chance für Privatversicherte, sich günstigen Schutz für die finanziellen Belastungen eines Krankhausaufenthalts zu holen", sagt Martin Gräfer, Vorstand Service und Vertrieb der BBV.

Damit der Abschluss der V.I.P.-Tarife in den drei Varianten "Smart", "Komfort" und "Prestige" für Kunden und Berater angenehm und einfach wird, hat die BBV die neuartige "QuickCheck-Software" entwickelt. Sie ermöglicht es, bereits im Kundengespräch eine einfache und transparente Risikoprüfung durchzuführen und sofort über die Antragsannahme zu entscheiden - ohne Nachbearbeitung oder Rückfragen.

Anzeige  

 

Auf dem neuen Portal www.testsieger-bbv.de können Kunden und Berater die Risikoprüfung online vornehmen - auch für Zahnzusatzversicherungen. Vermittler können sich zusätzlich registrieren, um Zugang zu weiteren Beratungsansätzen und der BBV- Krankenzusatz-Produktwelt zu erhalten.