Bereits Ende vergangenen Jahres hatte der Versicherungskonzern den Generationswechsel bei der Wüstenrot & Württembergische AG angekündigt. Nun ist es amtlich: Konzernchef Alexander Erdland hat sein Amt als Vorsitzender des Vorstands der W&W AG mit Wirkung zum 31.12.2016 niedergelegt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor.

Anzeige  

 

Damit kann sich der 65-Jährige auf sein Amt als Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) konzentrieren. In dieser Funktion war Erdland erst kürzlich bestätigt worden.

Nachfolger soll der 47-jährige Jürgen Albert Junker werden. Der Diplom-Kaufmann ist bereits seit April im Vorstand der W&W. Vorher war der gelernte Bankkaufmann unter anderem Mitglied des Vorstands bei der VHV Allgemeine Versicherung und der VHV Lebensversicherung und verantwortete dort die Ressorts Vertrieb und Konzernbeteiligungen.

Anzeige  

 

Neben Junker werden dem Konzernvorstand ab 2017 auch Michael Gutjahr und Jens Wieland angehören. Im Management Board sind zudem die Geschäftsfeldleiter Bernd Hertweck und Norbert Heinen vertreten.