Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
08.08.2013

MarketingDas passiert in 60 Sekunden im Internet

Was passiert in 60 Sekunden im Internet? Dies verdeutlicht die Online-Plattform Qmee mit einer Graphik.Qmee.com

Zum mittlerweile dritten Mal wurde in diesem Jahr eine Infografik zum Thema „Das passiert in 60 Sekunden im Internet“ veröffentlicht. Das Unternehmen Qmee zeigt damit, welche Ereignisse sich innerhalb von nur einer Minute im weltweiten Netz ereignen - und das sind eine ganze Menge! Welche Konsequenzen sich daraus für Makler ergeben, erklärt MarKo Petersohn.

Anzeige


Auf den ersten Blick sind die Zahlen zweifellos erstaunlich. Richtig beeindruckend sind sie allerdings, wenn Sie sich vergegenwärtigen, dass in der Minute, die Sie ungefähr benötigen werden um diesen Artikel zu lesen, ebenfalls folgende Dinge passieren:

  • Auf Facebook wurden 2,46 Millionen Nachrichten gepostet und 1,8 Millionen Mal „Gefällt mir“ geklickt.
  • Auf Twitter wurden 278.000 Tweets veröffentlicht.
  • Auf YouTube wurden 72 Stunden Videomaterial hochgeladen.
  • Auf Blogs wurden 347 Artikel veröffentlicht.

Ohne Frage unterstreichen die Zahlen in einer bemerkenswerten Art und Weise, wie relevant das Internet für die alltägliche Kommunikation und somit auch das Marketing geworden ist. Was dabei allerdings stets vergessen wird, ist die andere Seite der Medaille. Wenn Sie einen Beitrag auf Facebook veröffentlichen, dann erscheinen zeitgleich noch 2.459.999 andere Postings. Wenn Sie twittern, dann werden 277.999 andere Tweets veröffentlicht. Und wenn Sie in Ihrem Unternehmensblog einen Beitrag veröffentlichen, der mit Sicherheit viel Zeit und Muße gekostet hat, dann erscheinen ebenfalls 346 Blogbeiträge von anderen Usern, die wahrscheinlich ähnlich viel Arbeit investiert haben.

Natürlich werden all die Inhalte weltweit veröffentlicht und nur ein Bruchteil davon steht im Wettbewerb zu Ihnen. Aber die Zahlen geben zumindest ein sehr gutes Gefühl darüber, in welcher starken Konkurrenz sich Ihre Onlineinhalte behaupten müssen. Und dabei haben wir noch nicht einmal Onlinezeitungen und sonstigen professionelle Inhaltsportale berücksichtigt.

Was ist die Konsequenz?

Wir befinden uns ohne Zweifel im Anfangsstadium eines Medienzeitalters und die Menge der produzierten Informationen wird immer mehr zunehmen. War es bis zum Anfang unseres neuen Jahrhunderts noch relativ schwer an Informationen zu gelangen, so ist es heute um ein Vielfaches schwerer die richtigen zu finden. Jeder kann heute zu jederzeit und alles was er möchte veröffentlichen.

Für Sie als Versicherungsmakler, der Internetkanäle aktiv im Marketing nutzt, kann es nur bedeuten, dass Sie sich sehr gut überlegen sollten, welche Inhalte Sie veröffentlichen. Denn, wie Sie spätestens jetzt wissen, ist im Wettlauf um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe die Konkurrenz enorm. Ich weiß es klingt deprimierend, aber die Chance, dass Sie jemanden mit Ihren Inhalten erreichen, ist im besten Falle sehr gering. Aber zumindest ist sie vorhanden. Sie müssen sich jetzt nur überlegen, was Sie aus dieser Chance machen wollen?

Stellen Sie sich einfach vor, Sie haben auf einem überfüllten Jahrmarkt die Aufmerksamkeit eines potentiellen Kunden für exakt 1 Minute. Möchten Sie ihm jetzt eine unterhaltsame Geschichte erzählen, die mit den anderen unterhaltsamen Sachen des Jahrmarktes konkurriert? Oder möchten Sie ihm eine Geschichte erzählen die aufzeigt wie kompetent, vertrauenswürdig und zuverlässig Sie als Versicherungsmakler sind?

Am Ende muss man sich immer eine Frage stellen

Bitte stellen Sie sich bei jedem Inhalt, den Sie veröffentlichen, immer die Frage: „Wenn ein Mensch nur diesen einen Inhalt von mir liest, welchen Eindruck vermittelt dieser von mir als Versicherungsmakler?“

Anzeige


Die eine Minute Lesezeit sollte jetzt ungefähr vorbei sein und ich bedanke mich, dass Sie meinem Artikel Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben. Ich hoffe die Investition hat sich für Sie gelohnt.

Artikel bewerten

gefällt mir 
 
05

0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Fachmagazin bestellen

Newsletter bestellen

Umfrage zur Weiterbildung