Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
04.12.2015

MarktforschungergebnisseKfZ-Versicherung: Wechselwilligkeit der Versicherungsnehmer weiter gestiegen

Wechselfrist 30. November: Die Bereitschaft der Kunden, sich eine neue Kfz-Versicherung zu suchen, ist in den letzten Jahren angewachsen. HUK-COBURG / Hagen Lehmann

Kfz-Versicherung: Wie Weihnachten jedes Jahr wieder auf dem Kalender steht, so scheinen auch einige Versicherungsnehmer (2015: 3,1 Millionen) dem Streben nach einer besseren Versicherungskondition Jahr für Jahr wieder nachzugehen. Die Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2015“ des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov hat ergeben, dass dieses Jahr die Bereitwilligkeit für einen Wechsel sogar höher als 2014 gewesen sei.

Anzeige


Fünf Prozent innerhalb der betrachteten Zielgruppe haben bisher schon mindestens einen Vertrag bis Mitte November gekündigt. Zum Umfragezeitpunkt überlegten 26 Prozent, dies noch bis zum 30.11.2015 zu tun. Jeder Vierte ist folglich bereit, sich einen neuen Kfz-Tarif zu suchen.

Hauptmotiv: Sparen

Ein Großteil (70 Prozent) der wechselwilligen Kfz-Versicherungsnehmer gibt an, sich durch den neuen Vertrag eine finanzielle Einsparung zu erhoffen. Rund ein Drittel (32 Prozent) ist jedes Jahr zu dieser Zeit auf der Suche nach besseren Versicherungskonditionen. Besonders häufig sind es die älteren Kunden (55 Jahre und älter), die sich jährlich selbstständig zu einer Versicherungsüberprüfung an den Schreibtisch setzen. Die meisten Kündigungswilligen (71 Prozent) sind bis Ende des Jahres noch bei einem Versicherer mit Vertreteragenturen und -büros inkl. persönlichem Service versichert.

Gestützte Werbeerinnerung gestiegen

Dem „YouGov-Markenmonitor BrandIndex“ zufolge, haben die Versicherer ihre Werbung in den letzten beiden Novemberwochen deutlich intensiviert. Im Vergleich zur Messung von Anfang Oktober 2015 stieg die gestützte Werbeerinnerung um 15 Prozent über alle 30 untersuchten Versicherermarken an. Neben der HUK-Coburg, die am stärksten auffiel, fielen mit einer signifikant höheren Webeerinnerung im Vergleich zu Anfang Oktober: Allianz (Rang 2), DA Direkt, DEVK, Direkt Line, Signal Iduna und VHV auf. Die Messung ergab darüber hinaus, dass sich auch die Markenpräferenz, also mögliche Anbieter, die bei den Befragten für einen Abschluss infrage kommen, um 19 Prozent gesteigert habe. Hier profitieren aber auch Marken, die zwar weniger Werbung machen, aber für gute Kfz-Versicherungsangebote bekannt sind. So finden sich unter den Top 10 mit verbesserter Markenpräferenz auch LVM, Provinzial und Württembergische.

Anzeige


HUK-Coburg und Check24 liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Zurückzuführen ist die höhere Wechselbereitschaft auch darauf, dass Vergleichsportale verstärkt im Fernsehen und Internet um wechselwillige Kunden werben. Konsumenten nehmen die Werbung auf den Vergleichsportalen Check24 und Verivox zwar stärker wahr, doch führt die HUK-Coburg-Marke bei der Präferenzliste für einen Versicherungsabschluss deutlich gegenüber Check24. Verivox steht bei der Markenpräferenz im Vergleich dieser vier Marken hinten an.

YouGov

Artikel bewerten

gefällt mir 
 
05

0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Umfrage zur Weiterbildung