Zahlt die Krankenkasse oder nicht? Wer eine schwere Erkrankung durchleidet, kennt diese Frage. Denn die Krankenkassen übernehmen nicht jede Behandlung. Vielmehr orientieren sie sich daran, ob diese zweckmäßig und wirtschaftlich ist. Liegen ein Arzt oder eine Klinik in weiterer Entfernung, haben Betroffene keinen automatischen Anspruch auf Kostenübernahme. Das gilt auch bei neuen Heilverfahren, für die noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Patienten können dann zwar eine Kostenübernahme beantragen. Doch das zehrt an den Kräften, die man dringend für die Genesung braucht.

Finanziell abgesichert trotz Krankheit

Bernhard Rapp ist Direktor Marketing und Produktmanagement sowie stellvertretender Niederlassungsleiter der Canada Life in Deutschland.Canada LifeGegen akute Geldnot bei schweren Krankheiten kann man sich absichern: Die Schwere Krankheiten Vorsorge von Canada Life sichert gegen die finanziellen Folgen von 46 definierten Krankheiten ab, darunter Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt und Multiple Sklerose. Wer erkrankt, erhält im Versicherungsfall eine Einmalzahlung als Soforthilfe. Wie hoch sie ausfällt, wird vorher im Versicherungsvertrag festgehalten. Der Beruf spielt beim monatlichen Beitrag keine Rolle.

Frei über das Geld verfügen

Großer Vorteil der Schweren Krankheiten Vorsorge: Über die Summe können die Betroffenen frei verfügen. Man kann sie für Behandlungen nutzen, die Krankenkassen nicht übernehmen, aber auch für finanzielle Verpflichtungen – zum Beispiel eine Immobilie weiter abzahlen. Oft nutzen Kunden das Geld, um beruflich eine Weile auszusetzen und sich ganz ihrer Genesung zu widmen. Auch für Selbstständige bedeutet eine frei verfügbare Summe bei schwerer Krankheit eine wichtige Hilfe: Sie können so die laufenden Kosten der Firma stemmen und damit ihre Existenzgrundlage erhalten. Damit eignet sich die Police für die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse. Familien profitieren dazu noch von einem Preisvorteil: Mit einem Vertrag können zwei Personen abgesichert und Kinder bis 18 Jahren automatisch integriert werden.

Flexibilität: Schutz lebenslang gestalten

Kunden können die vereinbarte Laufzeit jederzeit nachträglich bis hin zu einem lebenslangen Versicherungsschutz verlängern – ohne erneute Gesundheitsprüfung. Durch umfassende Nachversicherungsgarantien können sie auch beim Leistungsumfang draufsatteln – ebenfalls ohne erneute Gesundheitsprüfung: Etwa bei Ereignissen wie einer Heirat oder der Geburt eines Kindes, und zusätzlich noch fünf und zehn Jahre nach Abschluss. Service bietet Canada Life auch beim Vertragsschluss und im Leistungsfall. Hier können Kunden Telefoninterviews durch geschultes Personal wahrnehmen, was die Bearbeitungszeit verkürzen kann. Krebskranken Kunden steht im Leistungsfall die Malteser Helpline zur kostenfreien telefonischen Beratung offen. 2018 wurde die Canada Life als erster Dread Disease-Versicherer von der Assekurata Solutions GmbH für eine transparente, kundenorientierte und kompetente Leistungsprüfung ausgezeichnet.

Vorteile der Schweren Krankheiten Vorsorge:

  • Beitrag unabhängig vom Beruf
  • Keyperson Absicherung möglich
  • Zwei versicherte Personen möglich
  • Kostenfreie Mitversicherung von Kindern
  • Leistung frei einsetzbar, auch wenn man arbeitet
  • Zusatzoption Pflege
  • Nachträgliche Verlängerungsoption ohne erneute Gesundheitsprüfung