Welchen Institutionen vertrauen die Deutschen? Dies fragt alljährlich zum Jahresanfang der Marktforscher forsa für das RTL/n-tv-Trendbarometer ab. Für die Versicherer heißt das meist nichts Gutes. Nur etwa jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) bringt Versicherungen großes Vertrauen entgegen, so auch das Ergebnis in diesem Jahr. Damit rangiert man weit hinten auf der Hitliste. Immerhin: Gegenüber 2018 ist dieser Wert um einen Prozentpunkt angewachsen.

Anzeige

Hohes Vertrauen in Polizei, Unis und Ärzte

Hohes Vertrauen genießen laut Trendbarometer andere Institutionen. Die Polizei ist Spitzenreiter mit 78 Prozent, verlor aber gegenüber dem Vorjahr fünf Prozentpunkte. Auf Rang zwei platzieren sich die Universitäten und Ärzte gleichauf, denen je 77 Prozent der Bürger ein großes Vertrauen aussprechen. Beide verloren aber gegenüber dem Vorjahr: drei Prozentpunkte gingen für die Unis verloren, ein Prozentpunkt für die Ärzte.

RTL/n-tv-Trendbarometer 2019: Antwort auf die Frage, welcher Institution die Bürger großes Vertrauen aussprechen. Quelle: RTL Deutschland

Es folgt der eigene Arbeitgeber, dem immerhin 66 Prozent der Deutschen vertrauen. Das bedeutet ebenfalls einen satten Vertrauensverlust um neun Prozentpunkte. Hier lässt eher aufhorchen, dass mehr als jeder Dritte (34 Prozent) dem Chef oder der eigenen Firma das Vertrauen nicht ausspricht, obwohl sie ja im beinahe täglichen Umgang mit ihm zu tun haben. Gründe, weshalb die Bürger einer Institution nicht vertrauen, werden jedoch im Trendbarometer nicht konkret abgefragt.

mit Pressematerial RTL/n-tv-Trendbarometer