ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Lexikon - A

Abbruchklausel

In Verträgen zu Kapitallebensversicherungen wird oft eine Abbruchklausel verwendet. Diese besagt, dass die Versicherung zum Ende des Versicherungsjahres beendet und ausgezahlt wird. Bedingung: Die vereinbarte  mehr...

ABC-Waffenschutz

Versicherungsschutz besteht bei Tod der versicherten Person infolge des Einsatzes von atomaren, biologischen und chemischen Massenvernichtungswaffen bzw. durch den vorsätzlichen Einsatz oder das vorsätzliche  mehr...

Abfindung

1. Renten- Abfindung Abfindungen aus der Gesetzlichen Rente sind ausschließlich bei der Witwen- und Witwerrente nach Wiederheirat möglich. 2. Abfindung vom Arbeitgeber Abfindungen als Entschädigung  mehr...

Abgeltungssteuer

Bei der Abgeltungssteuer handelt es sich um eine Quellensteuer auf Kapitalerträge . Dabei wird die anfallende Steuer direkt an der Quelle (meist ein Kreditinstitut) einbehalten und anonym abgeführt. Der  mehr...

Abgesicherter Zeitraum des Bauherrenrisikos

Bei Neu- und Umbauten auf dem versicherten Grundstück ist das Bauherrenrisiko abgesichert. Versicherungsschutz besteht in Abhängigkeit von der vertraglich vereinbarten Errichtung in einer vorgegebenen  mehr...

Abhängigkeit von einer dritten Person

„Abhängigkeit von einer dritten Person“ ist eine versicherte Leistung im Rahmen der Schwere-Krankheiten-Versicherung. Die Vorraussetzungen für den Leistungsfall sind gegeben, wenn der Versicherte für  mehr...

Abkürzungen

AG: Arbeitgeber AN: Arbeitnehmer BAFin: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BU: Berufsunfähigkeit BUZ: Berufsunfähigkeitszusatzversicherung BV: selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung  mehr...

Ablauf

Je nach Versicherungstyp unterscheidet sich auch die Verwendung des Begriffs Ablauf. Bei der Kapitallebensversicherung ist mit Ablauf die Entstehung des Anspruchs auf die Versicherungsleistung verbunden.  mehr...

Ablehnungsfrist

Versicherungsunternehmen haben die Möglichkeit Anträge für Versicherungen anzunehmen oder abzulehnen. Dazu hat der Versicherer im Normalfall vier Wochen Zeit. Diese sogenannte Ablehnungsfrist ist im  mehr...

Ableitungsrohre auf dem VS-Grundstück

Versicherungsschutz besteht für Schäden an Ableitungsrohren, die außerhalb des versicherten Gebäudes auf dem Versicherungs-Grundstück verlegt sind und der Entsorgung des versicherten Gebäudes bzw. Anlagen  mehr...

Ableitungsrohre außerhalb des VS-Grundstück

Versicherungsschutz besteht für Schäden an Ableitungsrohren, die auch außerhalb des Versicherungs- Grundstücks verlegt sind und der Entsorgung des versicherten Gebäudes bzw. Anlagen dienen. siehe:  mehr...

Abrechnungsverband

Bestimmte Tarifgruppen der Lebensversicherung werden in gesonderten Gewinn- und Verlustrechnungen zusammengefasst. Aus den Überschüssen eines jeden Abrechnungsverbandes werden bei der Lebensversicherung  mehr...

Absatz

Als Absatz bezeichnet man die Menge einer Ware, die von einem Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum verkauft wird.  mehr...

Abschlag

Rentenzahlungen werden um einen Abschlag gemindert, wenn die Altersrente vorzeitig in Anspruch genommen wird. Wie hoch der Abschlag genau ist, ist abhängig vom Rentenmodell bzw. den gesetzlichen Regelungen  mehr...

Abschleppen des Fahrzeuges

Diese Leistung ist oft in den Schutzbriefleistungen enthalten. Kann das Fahrzeug am Schadenort nicht wieder fahrbereit gemacht werden, sorgt der Versicherer für das Abschleppen des Fahrzeugs einschließlich  mehr...

Abschleppkosten

Auch Abschleppkosten sind nach einem Unfall zu ersetzen. Allerdings muss hier die Verhältnismäßigkeit beachtet werden. Bei kleineren Schäden sind nur die Abschleppkosten zur nächstgelegenen Werkstatt  mehr...

Abschlussagenten

Unter einem Abschlussagenten versteht man einen Versicherungsvertreter mit Abschlussvollmacht.  mehr...

Abschlussprovision

Eine Abschlussprovision erhält der Versicherungsvertreter nach Abschluss einesVersicherungsvertrages durch die Versicherung.  mehr...

Abschreibung

siehe Abschreibungen  mehr...

Abschreibungen

Bei einer Absetzung für Abnutzungen spricht man von Abschreibungen. Diese beziehen sich auf jedes Jahr der Nutzung, anfallenden Anteil der verbrauchsbedingten Wertminderung von Anlagegütern (Maschinen,  mehr...

Abstrakte Verweisbarkeit

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bedeutet die abstrakte Verweisbarkeit, dass die Betroffenen in einen anderen Beruf oder ein andere zumutbare Tätigkeit verwiesen werden können (durch die privaten  mehr...

Absturz von Luftfahrzeugen

Entstehen bei Anprall oder Absturz bemannter Flugkörper, ihrer Ladung oder ihrer Teile, Brand-, Explosions-, und Trümmerschäden, sind diese in der Feuerversicherung, in der Feuerbetriebsunterbrechungsversicherung  mehr...

Abtrennung von zwei Gliedmaßen

Vollständige Abtrennung eines Armes und eines Beines oder beider Arme oder beider Beine oberhalb des Hand- oder Fußgelenkes. Im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung, Invaliditätsversicherung  mehr...

Abtretung

Bei einer Abtretung wird eine Forderung von einem Gläubiger an einen anderen Gläubiger übertragen. Dabei können die Rechte und Ansprüche eines Versicherungsnehmer auf einer Bank z.B. zur Absicherung eines  mehr...

Abwasserschaden

Mitversichert sind in der allgemeinen Haftpflichtversicherung Schäden durch häusliche Abwässer. Beispielsweise leistet der Versicherer, wenn durch in das Abwasser gegossene Chemikalien ein Umweltschaden  mehr...

Abzug neu für alt

Einige Versicherer verzichten teilweise oder vollständig darauf, einen dem Alter und der Abnutzung entsprechenden Abzug bei den Kosten für Ersatzteile und Lackierung vorzunehmen.  mehr...

AfA

Absetzung für Abnutzung. Steuerliche Bezeichnung für (planmäßige) Abschreibung.  mehr...

AGB

Unter AGB versteht man die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  mehr...

Agent

Unter einem Agent versteht man den Versicherungsvertreter.  mehr...

Agenturkonto

Ein Agenturkonto ist ein Konto, das dem Versicherer gehört. Hier werden die zugeleiteten Prämienrechnungen und anfallende Provisionen des Versicherungsvertreters erfasst.  mehr...

Agro

Unter einem Agro versteht man ein Aufgeld was sich aus der Differenz zwischen Nennwert und Ausgabekurs / Rückzahlungsbetrages eines Wertpapieres errechnet.  mehr...

Akkreditiv

Akkreditiv (letter of credit) ist ein vom Grundgeschäft losgelöstes abstraktes Schuldversprechen. Es ist die schriftliche Zustimmung eines Kreditinstitutes , im Auftrag des Käufers dem Verkäufer als Begünstigten  mehr...

Akquisition

Lateinisch: Erwerb. Vermittlung und der Abschluß von Versicherungsverträgen wird in der Versicherungswirtschaft Akquisition genannt.  mehr...

Aktenlose Bestandsverwaltung

Werden vertragserhebliche Daten ( Anträge, Änderungen, Schadensmeldungen...) vollständig in elektronische Speicher übernommen, spricht man von aktenloser oder aktenarmer Bestandsverwaltung.  mehr...

Aktie

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das an der Börse gehandelt wird. Jeder der eine Aktie ersteht wird somit zum Miteigentümer einer Aktiengesellschaft. Somit ist auch der Aktionär am Gewinn und Verlust des  mehr...

Aktienfonds

Unter Aktienfonds versteht manFonds, die Anlegergelder überwiegend in Aktien anlegen. Für Sparer die das primäre Ziel verfolgen eine Wertsteigerung zu erzielen, ist diese Anlageform höchst interessant.  mehr...

Aktiengesellschaft

Abkürzung: AG Zahlreiche Kapitalgeber (Aktionäre) bringen das Grundkapital (zerlegt in Teilsummen) dieser Handelsgesellschaft auf. Für Verbindlichkeiten der Aktiengesellschaft haftet der Aktionär nur  mehr...

Aktiva

Unter Aktiva versteht man das Vermögen als Gesamteinheit in der Bilanz. Damit gemeint sind alle im Unternehmen eingesetzten Wirtschaftsgüter.  mehr...

Aktuar

Jede Lebensversicherung- Unternehmen haben einen verantwortlichen Aktuar zu benennen. Er hat die Aufgabe, versicherungsmathematisch eine einwandfreie Kalkulation der Lebensversicherungsbeiträge zu verantworten.  mehr...

Aktueller Rentenwert

Unter Aktueller Rentenwert versteht man den Betrag, der sich nach einem Jahr Durchschnittsverdienst als monatliche Altersrente ergibt. Dieser Wert wird jährlich zum 30. Juni vom Bundesministerium für  mehr...

Allgefahrenversicherung

Bei dieser Variante der Hausratversicherung ist alles versichert, was nicht ausdrücklich im Vertrag ausgeschlossen wurde. Bei der Fotovoltaikanlagenversicherung oder Biogasanlagen findet die Allgefahrenversicherung  mehr...

Allmählichkeitsschaden

. Unter einem Allmählichkeitsschaden versteht man in der Privathaftpflichtversicherung sowie in der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung einen Schaden, der durch langsames, kontinuierliches  mehr...

ALS, Hirntumor, Operation der Herzklappen, Motoneuronenerkrankung, Multiple Sklerose

Für diese Krankheiten kann in den Sparten Private Krankenversicherung und Schwere-Krankheiten-Versicherung eine Wartezeit vereinbart sein. Unter Wartezeit versteht man eine leistungfreie Zeit bei Vertragsbeginn,  mehr...

Altersentlastungsbetrag

Beim Altersentlastungsbetrag handelt es sich um einen Steuerfreibetrag. Vollendet ein Steuerpflichtiger vor Beginn jenes Kalenderjahres, für welches das zu versteuernde Einkommen errechnet wird, das  mehr...

Alterserhöhung

Unter einer Alterserhöhung versteht man die theorethische Annahme eines höheren Eintrittsalters bei erhöhtem Risiko in der Lebensversicherung.  mehr...

Altersgrenze

Die Grenze zwischen dem aktiven Erwerbsleben und dem Ruhestand, also der Übergang vom Beitragszahler zum Altersrentner, wird Altersgrenze genannt. Bis 2012 liegt die Regelaltersgrenze beim 65. Lebensjahr.  mehr...

Altershilfe für Landwirte

Bei einer Altershilfe für Landwirte wird der Bargeldbedarf für ältere Landwirte durch die landwirtschaftliche Altershilfe abgedeckt. Somit kann eine frühzeitige Hofübertragung an jüngere Landwirte erfolgen.  mehr...

Altersrente für Frauen

Frauen, die vor dem 01. Januar 1952 geboren wurden, haben Anspruch auf Altersrente, wenn sie, die Wartezeit (15 Jahre) erfüllt haben und mehr als zehn Jahre Pflichtbeiträge nach Vollendung des 40. Lebensjahres  mehr...

Altersrückstellung

Neben dem Risikoanteil enthält der Versicherungsbeitrag einen Sparanteil für das im Alter steigende Krankheitsrisiko; dieser Sparanteil wird Altersrückstellung genannt. Die Hälfte der Mittel dient ausschließlich  mehr...

Altersvermögensgesetz

Das Altersvermögensgesetz (AVmG) ist Teil der Rentenreform 2001. Die staatliche Förderung der privaten Altersvorsorge wird im AVmG geregelt. siehe:Riester-Rente, Rürup-Rente  mehr...

Altersversicherungen

Zu den Altersversicherungen zählen die Renten- und Kapitalversicherungen.  mehr...

Altlasten

Unter Altlasten versteht man Schäden aus der Vergangenheit, die Grund und Boden sowie Gewässer betreffen.  mehr...

Alzheimer Krankheit

Die Alzheimer Krankheit zeichnet sich durch den fortschreitenden Verlust von Erinnerungsvermögen, Urteilsvermögen und Intelligenz aus. Da der Verlauf der Krankheit nicht aufzuhalten ist, gibt es keinerlei  mehr...

Ambulante Behandlung

Findet die Behandlung eines Patienten in der Praxis eines niedergelassenen Arztes oder im Ambulatorium eines Krankenhauses statt, spricht man von ambulanter Behandlung. Grundsätzlich gilt dies auch  mehr...

Amortisation

Unter einer Amortisation versteht man die: Tilgung einer Hypothek Rentabilität einer Investition.  mehr...

Amtliches Kennzeichen

Kraftfahrzeuge oder Anhänger dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie durch Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens von der Zulassungsstelle im Verkehr zugelassen sind.  mehr...

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine schwere Erkrankung des Zentralnervensystems, die mit Muskelschwund und Lähmungen einher geht. Dabei kommt es zu einer fortschreitenden Schädigung der Nervenzellen,  mehr...

Analytische Psychotherapie

Als Analytische Psychotherapie werden Langzeittherapien bezeichnet. Theoretische Grundlage ist die Psychoanalyse. Durchgeführt wird die analytische Psychotherapie  mehr...

Anammese

Unter einer Anammese versteht man die gesundheitliche Vorgeschichte.  mehr...

Anerkennung

Bei einer Anerkennung wird durch den Sozialversicherungsträger eine Versicherungsberechtigung, -pflicht oder die Gültigkeit der gezahlten Beiträge rechtsverbindlich anerkannt.  mehr...

Anfängerrisiko

Statistisch gesehen, sind Fahranfänger einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt. Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung und Fahrzeugvollversicherung orientieren sich zur Beitragsberechnung an solchen Stat  mehr...

Angioplastie am Herzen

Die Angioplastie ist ein Behandlungsverfahren zur Erweiterung von Gefäßverengungen. Dabei werden Ablagerungen und Fremdkörper an den Gefäßwänden beseitigt, um einen ungestörten Blutfluss zu ermöglichen.  mehr...

Anlageguthaben

Bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung wird ein Teil der Beiträge zinsbringend oder in Investmentfonds angelegt, um für die spätere Versorgung im Alter zur Verfügung zu stehen. Das Gesamtguthaben  mehr...

Anlagen zur Regenwasseraufbereitung

Erstattet werden die Schäden durch bestimmungswidrig austretendes Wasser aus Regenwasseraufbereitungsanlagen für die Hauswasserversorgung. Versichert sind Frost- und Bruchschäden an Rohren und sonstigen  mehr...

Anleihe

Anleihe ist ein Sammelbegriff für festverzinsliche, langfristige Schuldverschreibungen. Über Wertpapierbörsen wird Fremdkapital aufgenommen, das Finanzierungszwecken dient. Anleihefinanzierung wird  mehr...

Anlieferung von Medikamenten

In der Regel bis zu sechs Monate nach dem Unfalltag übernimmt der Unfallversicherung als Hilfeleistungen die Kosten für die Anlieferung ärztlich verordneter Medikamente für den Versicherten.  mehr...

Annuität

Während der Darlehenslaufzeit fällt der Anteil der Zinsen und die Tilgung steigt, da der Zins nur auf den Betrag der verbleibenden Restschuld zu zahlen ist. Bei sogenannten Annuitätendarlehen wird so  mehr...

Anpassung Krankentagegeld

Damit das Krankentagegeld z.B. Lohnsteigerungen nachkommt, kann es angepasst werden. Einige Tarife sehen eine automatische Anpassung vor. Ist keine solche automatische Anpassung vereinbart, ist oft  mehr...

Anrechnung der Mitwirkung von Krankheiten und Gebrechen

Die Invalidtätsleistung wird entsprechend dem festgestellten unfallbedingten Invaliditätsgrad geleistet. Haben schwerwiegende Krankheiten oder Gebrechen bei durch ein Unfallereignis verursachten Gesundheitsschädigung  mehr...

Anrechnungszeiten

Zeiten, in denen der Versicherungsnehmer keine Beiträge zur Gesetzlichen Rente zahlt, die aber dennoch bei der Berechnung der Rente berücksichtigt werden, nennt man Anrechnungszeiten. Dazu gehören: Krankheit,  mehr...

Anschlussheilbehandlung

Dabei handelt es sich um eine medizinisch notwendige Weiterbehandlung nach einer ambulanten Operation oder einer Behandlung im Krankenhaus. Eine Anschlussheilbehandlung (AHB) kann ambulant, stationär  mehr...

Antrag

Mit einem Antrag äußert der Kunde den Wunsch, eine Versicherung abzuschließen. Er ist die wesentliche Grundlage des Versicherungsvertrages. Der Kunde beantwortet die für den Versicherungsumfang und die  mehr...

Antrags-Modell

Das Antrags-Modell Vor Abgabe seiner Vertragserklärung müssen dem Kunden alle notwendigen Unterlagen ausgehändigt werden. Vorläufiger Versicherungsschutz ist möglich. Der Kunde bestätigt den Erhalt des  mehr...

Anwaltsbesuch im Krankenhaus

Ist der Besuch eines Mandanten im Krankenhaus notwendig, werden die gesetzlichen Fahrtkosten und Abwesenheitgelder des Rechtsanwaltes erstattet. siehe:Rechtsschutzversicherung  mehr...

Anwartschaft

Besteht Aussicht auf ein künftig zu erwerbendes Amt oder Recht, spricht man von Anwartschaft.  mehr...

Anzahl von Sitzungen für die psychologische Soforthilfe

Benötigt die versicherte Person nach einem Schockereignis psychologische Soforthilfe, so werden durch den Versicherer die Kosten für eine vertraglich festgesetzte Anzahl von Sitzungen übernommen.  mehr...

Anzeigepflicht

Vorvertragliche Regelung zur richtigen und vollständigen Anzeige aller für die Übernahme der Gefahr erheblichen Umstände. Im Zuge der VVG-Reform kommt es zu Änderungen. So ist der Versicherungsnehmer  mehr...

Aortenplastik

Maßnahme zur Beseitigung von Verengungen der Hauptschlagader des Körpers. Ausbuchtungen der Gefäßwände können eine operative Behandlung erforderlich machen. Diese Kosten werden im Regelfall von der Dread  mehr...

Aplastische Anämie

Die Aplastische Anämie ist eine Störung der Knochenmarksfunktion, bei der es zu einer verminderten Bildung aller Blutkörperchen kommt. Allgemeine Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Leistungsschwäche,  mehr...

Arbeitgeberanteil

Der Arbeitgeberanteil ist der Anteil, in der Regel 50%, die der Arbeitgeber als Zuschuss zur gesetzlichen Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung zahlen muss.  mehr...

Arbeitnehmer

Personen, die gegen ein Arbeitsentgelt oder zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind, werden in der Sozialversicherung "Arbeitnehmer" genannt. Arbeitnehmer sind meist pflichtversichert.    mehr...

Arbeitslosenversicherung

Die Arbeitslosenversicherung ist der Sozialversicherung zugeordnet. Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg ist der Träger dieser Versicherung. Außer Geringfügig Beschäftigten sind Arbeitnehmer, Auszubildende  mehr...

Arbeitslosigkeit - Außerkraftsetzen des Vertrages

Versicherungsverträge können auf Wunsch des Versicherungsnehmers aufgelöst werden, wenn der Versicherungsnehmer nachweislich während der Vertragslaufzeit arbeitslos wird. Die Außerkraftsetzung  mehr...

Arbeitslosigkeit - Beitragsbefreiung

Ein laufender Vertrag kann beitragsfrei gestellt werden, wenn der Versicherungsnehmer während der Laufzeit des Vertrages nachweislich ohne eigenes Verschulden arbeitslos wird. Der Versicherungsschutz  mehr...

Arbeitslosigkeit - Beitragsbefreiung und Außerkrafttreten des Vertrages

Ein laufender Vertrag kann beitragsfrei gestellt werden, wenn der Versicherungsnehmer während der Laufzeit des Vertrages nachweislich ohne eigenes Verschulden arbeitslos wird. Der Versicherungsschutz  mehr...

Arbeitsrechtsschutz

Der Arbeitsrechtsschutz ist Bestandteil der Berufsrechtsschutz und eine mitversicherte Leistungsart innerhalb der Berufsrechtsschutz. Hinweis: Beachten Sie, dass einige Gesellschaften den Arbeitsrechtsschutz,  mehr...

Arbeitsrechtsschutz für geringfügige Beschäftigung

Versichert innerhalb der Seniorenrechtsschutz ist der Arbeitsrechtsschutz für geringfügige Beschäftigung. Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor, wenn: das Einkommen aus dieser Beschäftigung  mehr...

Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung versichert Schäden, die dem Versicherungsnehmer entstehen, weil er aufgrund einer Krankheit oder Kräfteverfalls nicht mehr in der Lage ist, seiner Tätigkeit nachzukommen.  mehr...

Architekten-Haftpflichtversicherung

Wer als Architekt oder Bauingenieur arbeitet, ist besonderen Risiken ausgesetzt. Deshalb wurden für diese Berufsgruppen besondere Konzepte der Berufshaftpflichtversicherung entwickelt. Versicherungsschutz  mehr...

Art der Erkrankung

Schwere Erkrankungen in den letzten 5 Jahren müssen in der Unfallversicherung angegeben werden. Genauer angegeben werden sollte die Art der Erkrankung sowie ggf. der Grad der Ausheilung Schwere Krankheiten  mehr...

Asbestose

Erkrankung der Atmungsorgane, die durch Staub von eingeatmetem Asbest oder ähnlichen Stoffen entsteht. An der Lungenasbestose kann der Betroffene ersticken.  mehr...

Assistanceleistungen Hausratversicherung

Der Hausratversicherer bietet im Falle eines Notfalles rund um die Uhr für den Versicherungsnehmer Informationsdienste und Assistanceleistungen an. Dazu gehören beispielsweise die Vermittlung und Beauftragung  mehr...

Assistanceleistungen Pflege

Unter Assistance-Leistungen versteht man Unterstützungsdienste, wie die Vermittlung von Pflegeheimplätzen, Fahrdiensten oder Essens-Service, die den Pflegealltag erleichtern sollen. Bei einigen Versicherern  mehr...

Auch bei Leistungsfreiheit Krankentagegeld

Krankentagegeldversicherer und Berufsunfähigkeitsversicherer haben verschiedene Definitionen des Begriffs der Berufsunfähigkeit. Erkennt ein Krankentagegeldversicherer auf BU, kann es vorkommen, dass  mehr...

Aufnahme älterer Antragsteller

Während die Beitragshöhe der gesetzlichen Krankenversicherung nach dem Einkommen berechnet wird, bestimmt in der privaten Krankenversicherung unter anderem das Eintrittsalter des Versicherten den Beitrag.  mehr...

Aufräum-, Bewegungs- und Schutzkosten

Alle infolge eines Versicherungsfalles notwendigen Aufräumungs-, Bewegungs- und Schutzkosten sind versichert. Aufräumungskosten entstehen für das Aufräumen versicherter Sachen und Abtransport.  mehr...

Aufräumungs-, Abbruch- und Bewegungskosten

Erstattet werden die Kosten von notwendigen Aufräumungs-, Abbruch-, Absperr- und Bewegungsmaßnahmen infolge eines Versicherungsfalles. Aufräumungskosten werden geleistet für das Aufräumen  mehr...

Aus dem Krankenzimmer

Bei einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus sind im Rahmen der Hausratversicherung entwendete Sachen aus dem Krankenzimmer mitversichert. Die Deckungssumme für die versicherten Sachen ist begrenzt  mehr...

Ausfalldeckung ab Schadenhöhe von

Kann ein Schadensverursacher gegenüber dem Versicherungsnehmer dessen Haftpflichtansprüche nicht erfüllen, kann eine Ausfalldeckung die Schadensersatzansprüche übernehmen. Die Forderung muss einen vertraglich  mehr...

Ausfuhrbürgschaft

Die Ausführungsbürgschaft dient dazu, die auftragsgemäße Ausführung während der Ausführungsphase sicher zu stellen. Die Ausführungsbürgschaft wird nur noch sehr selten verwendet. Sofern der Auftraggeber  mehr...

Ausführungsbürgschaft

Die Ausführungsbürgschaft dient dazu, die auftragsgemäße Ausführung während der Ausführungsphase sicher zu stellen. Die Ausführungsbürgschaft wird nur noch sehr selten verwendet. Sofern der Auftraggeber  mehr...

Ausgabeaufschlag

Der Ausgabeaufschlag, auch Ausgabeaufgeld, ist die Differenz zwischen dem Ausgabepreis und dem Rücknahmepreis (es beträgt bei Aktienfonds etwa fünf, bei Rentenfonds etwa drei Prozent des Rücknahmepreises).  mehr...

Ausgabepreis

Unter dem Ausgabepreis versteht man: Rücknahmepreis + Ausgabeaufschlag = Ausgabepreis Zu diesem Preis erwirbt der Anleger die Fondanteile.  mehr...

Auslandsaufenthalt außerhalb Europa

Der Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung gilt weltweit - Voraussetzung ist, dass der Auslandsaufenthalt vorübergehend ist. Der Versicherungsnehmer ist überall auf der Welt privat haftpflichtversichert,  mehr...

Auslandsaufenthalt innerhalb Europa

Der Versicherungsschutz gilt innerhalb Europas. Der Versicherungsnehmer ist überall im europäischen Ausland privat haftpflichtversichert; z.B. bei Reisen in den Urlaub oder wenn er sich beruflich dort  mehr...

Auslandskrankenversicherung

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Krankheitskosten nur in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Auslandskrankenversicherungen werden in der Regel als Jahrespolice oder als  mehr...

Auslandsschadenschutz

Bei einem einem unverschuldeten Verkehrsunfall im Ausland besteht besonderer Schutz. Erleidet die versicherte Person auf einer Reisei Ausland einen Unfall, bei dem der Unfallgegner Schuld hat oder haftet,  mehr...

Ausschüttung

Einmal im Jahr werden bei den meisten Fonds die ordentlichen (zugeflossene Dividenden + Zinsen + Mieten) Erträge und eine Teil der außerordentlichen Erträge (Gewinne aus dem Verkauf von Wertpapieren +  mehr...

Ausstellungsversicherung

Waren oder Güter, die auf Ausstellungen oder Messen ausgestellt oder verkauft werden sollen, können mit dieser Versicherung für die Dauer der Veranstaltung und die An- und Abreise zum Ausstellungsort  mehr...

Autoinhaltsversicherung

Einige Verischerungsunternehmen bieten eine Autoinhaltsversicherung an. Versichert Gegenstände, die sich im Inneren eines geschlossenen Fahrzeugs befinden oder auf der Fahrt mitgeführt werden.  mehr...

Automatisch mitversicherte Kinder

Innerhalb verschiedener Versicherungssparten (Privathaftpflicht, Schwere-Krankheiten-Versicherung...) ist es möglich, die leiblichen Kinder, Adoptivkinder oder Stiefkinder ohne Beitragszuschlag mitzuversichern,  mehr...

Außenversicherung

Versicherungsschutz besteht auch für Sachen, die sich vorübergehend außerhalb des versicherten Hausrats befinden (z.B. im Urlaub in der Ferienwohnung, in der Gartenlaube, in Handtaschen usw.).  mehr...

Außenwandverkleidung (ausgenommen Schiefer)

Die Außenverkleidung (z.B. Metall, Kunststoff, Asbestzement, Holz oder ähnlichem Material) eines Gebäudes wird bei einigen Gesellschaften mit einem Risikoaufschlag berechnet. Erstattet  mehr...

Außerkraftsetzung des Vertrags bei Arbeitslosigkeit

Der Versicherer räumt dem Versicherten im Falle der Arbeitslosigkeit das Recht ein, den bestehenden Vertrag für eine bestimmte Zeit außer Kraft zu setzen.  mehr...

AVB

Unter AVB versteht man die AllgemeinenVersicherungsbedingungen. Darin sind Regeln für die vertraglichen Rechte und Pflichten des Versicherungnehmers und des Versicherten sowie besondere Versicherungsbedingungen  mehr...

© Versicherungsbote.de