Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
Trennung

DEVK-Vorstand - Simons muss gehen

Die DEVK hat sich von Veronika Simons getrennt.geralt/Pixabay

Die DEVK und Veronika Simons gehen künftig getrennte Wege. Laut Konzernangaben hat sich der Versicherer vom 59-jährigen Vorstandsmitglied getrennt. Grund für die Trennung seien unterschiedliche Auffassungen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Anzeige


Veronika Simons ist mit sofortiger Wirkung aus dem Konzernvorstand der DEVK ausgeschieden. Bereits zum 8. Dezember 2016 hatte sich der Kölner Versicherer aufgrund unterschiedlicher Auffassungen von der 59-Jährigen getrennt.

Die promovierte Bauingenieurin war seit Januar 2012 im Konzernvorstand und für die Gesellschaften DEVK Sach- und HUK-Versicherungsverein a.G., DEVK Lebensversicherungsverein a.G., DEVK Allgemeine Versicherungs-AG, DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG und DEVK Pensionsfonds-AG verantwortlich.

Ihre Aufgaben in den Bereichen Lebensversicherung, Aktuariat und Sach/HUK-Betrieb solle vorübergehend vom Vorstandsvorsitzenden Gottfried Rüßmann übernommen werden. Zudem soll Birgit Großmann als neues stellvertretendes Vorstandsmitglied bei der DEVK Pensionsfonds-AG aufrücken. Bisher war die 59-Jährige Geschäftsführerin der DEVK Unterstützungskasse GmbH und Leiterin Großkundenbetreuung sowie Spezialthemen.

Newsletter bestellen

Artikel bewerten

gefällt mir 
 
05

0
 
Das könnte Sie auch interessieren
Artikel empfehlen

Anzeige

Newsletter bestellen