Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
31.07.2015

ProdukteBDAE erweitert Auslands-Rechtsschutzversicherung

Der BDAE hat seine Auslandsrechtsschutz überarbeitet. copyright_vege_Fotolia.com

Die BDAE Gruppe hat ihre Rechtsschutzversicherung für das Ausland überarbeitet. Die neuen Leistungen im Tarif Expat Legal sollen, so der Versicherer, auch für Verträge der Bestandskunden. So wurde unter anderem die Begrenzung der Versicherungssumme in Europa auf unbegrenzt erweitert und die darlehensweise Bereitstellung von Strafkautionen erhöht.

Anzeige


Ab dem 1. August 2015 sollen Kunden damit mehr Leistungen in ihren Verträgen gewährt werden. So wurde unter anderem der beitragsfrei mitversicherte Personenkreis erweitert, die Begrenzung der Versicherungssumme für Versicherungsfälle in Europa auf unbegrenzt angehoben und die darlehensweise Bereitstellung von Strafkautionen für den erweiterten Straf-Rechtsschutz von 200.000 Euro auf 300.000 Euro erhöht. Überdies sollen die Steuer-Rechtsschutz und die Sozial-Rechtsschutz bereits ab Ein-/Widerspruchsverfahren und nicht erst vor Gerichten greifen.

Neu im Tarif im internationalen Bereich sind die Vorsorge-Rechtsschutz, sowie die Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz. In Deutschland wurde der Tarif um die Leistungsarten Verwaltungs-Rechtsschutz in Nicht-Verkehrssachen, Beratungs-Rechtsschutz für Betreuungsverfahren und Beratungs-Rechtsschutz für Patientenverfügung ausgedehnt.

Anzeige


Ebenso integriert in Deutschland sind die Leistungen Mediation, mobiler Anwalt und eine steuerrechtliche Beratung durch auf Steuerrecht spezialisierte Anwälte. Zudem wurde im Tarif Expat Legal Plus die Arbeits-Rechtsschutz erweitert. Hier sind nun Aufhebungsvereinbarungen (begrenzt auf 1.000 Euro) und Streitigkeiten mit privaten Hausangestellten sind mitversichert.

BDAE HOLDING GMBH

Artikel bewerten

gefällt mir 
 
05

0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Umfrage zu Bewertungsportalen

Fachmagazin bestellen

Newsletter bestellen

Umfrage zur Weiterbildung