Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
28.07.2015

Vermittlergeschäft Wohngebäudeversicherung: Die Lieblinge aus Vermittlersicht

Ein Herz für Wohngebäudeversicherer: AssCompact fragt regelmäßig nach den Lieblingen der Versicherungsmakler (Symbolbild)Kaboompics_com@Pixabay.com

Wohngebäudeversicherung: Fragt man die Versicherungsmakler nach ihren liebsten Wohngebäudeversicherern, erhält man laut AssCompact Trends eine eindeutige Antwort: Domcura sei der unumstrittene Favorit aller unabhängigen Vermittler, mit dem Fokus der Vermittlung von Wohngebäudeversicherungen. Auf Platz zwei und drei liegen Asscompact Trends II/2015 die VHV und die Interrisk, so war jüngst im Versicherungsjournal zu lesen.

Anzeige


Die aktuelle Auflage II/2015 der in jedem Quartal durchgeführten Studienreihe Asscompact Trends der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH, basierend auf einer Online-Befragung unter 422 unabhängigen Vermittlern, zeigte ein eindeutiges Ergebnis zugunsten der Domcura. Circa jeder sechste befragte Versicherungsmakler und Mehrfachvertreter bezeichnete sie als seinen Favoriten.

Aufkauf durch MLP AG

Nach dem Aufkauf des Deckungskonzeptanbieter durch den Finanzvertrieb MLP AG ist allerdings fraglich, ob sich das Ergebnis auch in der nächsten Umfrage behaupten kann. Zu den beliebtesten Anbietern von Wohngebäudeversicherungen auf dem unabhängigen Vermittlermarkt sind aktuell außerdem die die VHV Allgemeine Versicherung AG und die Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group zu zählen.

Wohngebäudeversicherer: Noch keine Rückkehr in die Gewinnzone

Im Jahr 2014 gelang es den Wohngebäudeversicherer die gebuchten Bruttobeiträge entsprechend der vorläufigen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) um sieben Prozent auf rund sechs Milliarden Euro auszubauen. Zwar ist das ein gutes Signal. Mit einer Rückkehr in die Gewinnzone hat das allerdings noch nichts zu tun. Dreißig Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres liegt die aktuelle Schaden-/Kostenquote bei 104 Prozent. Schaut man zurück, lässt sich leicht feststellen, dass das letzte wirtschaftlich nennenswert erfolgreiche Geschäftsjahr schon eine Weile zurück liegt. Es war das Jahr 2005, als die Combined Ratio nur hauchdünn über der 100-Prozent-Marke lag.

Anzeige


Verbesserungen für Interrisk sowie für Konzept&Marketing

Die VHV erlangte einen Anteil von insgesamt zehn Prozent der Favoritennennungen, während die Interrisk auf dem Bronze-Rang jeder 13. Befragte als Favoriten angab. Die Konzept & Marketing GmbH sowie die Axa Versicherung AG fanden sich auf den Plätzen vier und fünf wieder. So gab es zwar auf den ersten beiden Plätzem keine Verschiebungen, doch erstritt die Interrisk eine Verbesserung vom vierten auf den dritten Platz. Auch die Konzept & Marketing konnte eine Verbesserung ihrer Postion geletend machen und bewegte sich um zwei Plätze in der Vermittlergunst nach oben. Um ganze drei Plätze nach oben auf den nunmehr achten Platz schaffte es die Generali Versicherung AG sowie die Rhion Versicherung AG. Weniger erfreulich ging die Umfrage unter anderem für die Axa aus, sie fand sich zwei Plätze weiter unten wieder, als noch beim letzten Mal (auf Rang fünf), auch für die R+V Allgemeine Versicherung AG ging es abwärts (auf den siebten Platz) und für die Allianz Versicherungs-AG (auf Rang acht). Unangestatet verblieb die Helvetia Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft AG an sechster Position.

versicherungsjournal

Artikel bewerten

gefällt mir 
 
05

0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Umfrage zur Weiterbildung